1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Falschfahrer auf A 44 bei Hessisch Lichtenau - Polizei sucht roten Citroen C3

Erstellt:

Von: Karsten Knödl

Kommentare

Blaulicht
Die Polizei wurde wegen eines Falschfahrers auf der A 44 in Fahrtrichtung Kassel bei Hessisch Lichtenau gerufen. Die sofort eingeleitete Fahndung führte jedoch nicht mehr zum Erfolg. © Archiv

Fahrer wendete im Tunnel Hirschhagen und fuhr zurück - Polizei sucht Zeugen

Hessisch Lichtenau In der Nacht zum gestrigen Mittwoch wurde die Polizei wegen eines Falschfahrers auf der A 44 in Fahrtrichtung Kassel bei Hessisch Lichtenau gerufen. Die sofort eingeleitete Fahndung führte jedoch nicht mehr zum Erfolg. Wie die weiteren Ermittlungen ergaben, hatte es sich bei dem falsch fahrenden Auto offenbar um einen roten Citroen C3 mit Kasseler Kennzeichen gehandelt. Die Fahrerin oder der Fahrer des Autos soll gegen 1 Uhr im Tunnel Hirschhagen in Richtung Kassel gewendet und entgegen der Fahrtrichtung zurück in Richtung Hessisch Lichtenau gefahren sein.

Über die Tunnelleitzentrale konnte nachvollzogen werden, dass der Wagen offenbar rund zehn Kilometer weit bis zum Tunnel Küchen fuhr und erst dort wieder drehte.

Aufgrund der Nachtzeit herrschte zu dieser Zeit ein sehr geringes Verkehrsaufkommen, weshalb nicht bekannt ist, ob durch die Fahrt andere Verkehrsteilnehmer gefährdet wurden.

Die weiteren Ermittlungen zu der „Geisterfahrt“ werden nun bei der Polizeiautobahnstation Baunatal geführt. Dabei bitten die Ermittler andere Verkehrsteilnehmer, die möglicherweise durch den Falschfahrer gefährdet wurden, sich unter Tel. 0561 - 910 1920 bei der Autobahnpolizei in Baunatal zu melden.

Darüber hinaus werden Hinweise auf den falsch fahrenden roten Citroen C3 erbeten.

Auch interessant

Kommentare