Fast vergessener Ort: „Bierdorf“ in der Kölnischen Straße steht zur Vermietung

1 von 21
2 von 21
3 von 21
4 von 21
5 von 21
6 von 21
7 von 21
8 von 21

Seit Ende der 80er Jahre stehen die Räumlichkeiten des ehemaligen Vergnügungstempels in der Kölnischen Straße (unterm Parkhaus) leer.

Kassel. Das „Bierdorf in Kassel“ hatte nie Einwohner – und nur einen Berufsstand: Wirte! Doch das ist lange her. Seit Ende der 80er Jahre stehen die Räumlichkeiten des ehemaligen Vergnügungstempels in der Kölnischen Straße (unterm Parkhaus) leer.

Dort, wo von 1984 bis 1987 Hochbetrieb herrschte, Bier und Schnaps in Massen flossen, herrscht heute Tristesse. „Am Abend hatten wir da 1.500 Gäste drin. Doch später machte die Stadt dem Treiben dort dein Ende“, berichtet Immobilienmakler und früherer Bierdorf-Betreiber, Rudi Eichholz. Stress mit Anwohnern führten damals zum Aus der einstigen Feierstätte. Die HMC Immobilien GmbH, die sich um die Vermietung der 492 Quadratmeter großen Räumlichkeiten und um die der ehemaligen Spielhalle (500 und 274 Quadratmeter) darüber kümmert, ermöglichte uns einen Einblick in die ehemalige Feierstätte. Vier Kneipen und eine Disco befanden sich vor 25 Jahren dort.

Später wollte der einstige Besitzer der Spielhalle im Erdgeschoss auch die Ex-Bierdorf-Räume für die Spielothek nutzen. Er baute sie um und stattete sie mit Automaten aus. Eine Konzession dafür erhielt er aber nie.

So stehen heute noch zig Geldspielautomaten und Stühle in den Kellerräumen. „Wir hatten schon viele Anfragen von Leuten, die dort eine Disco oder Shisha-Bar eröffnen wollten“, berichtet Anke Müller von HMC Immobilien GmbH. Doch zu einem Mietvertrag sei es aufgrund von fehlenden Bankbestätigungen nie gekommen. Wer Interesse an dem Objekt hat, kann sich aber gerne per Telefon 0561/52 98 690 an uns wenden.“

Peter Henkel, ehemaliger DJ im Bierdorf berichtet: „Leider gab es damals noch keine Smartphones. Fotografiert wurde zu der Zeit nachts wenig.“ Deswegen machen wir uns auf die Suche nach alten Fotos. Wer noch Bilder vom Bierdorf hat, kann sie uns gern vorbei bringen oder per Mail an schaumloeffel@ks. extratip.de senden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vorderer Westen: Einbruch in Kindertagesstätte an der Dingelstedtstraße

In der Nacht zum heutigen Freitag brachen unbekannte Täter in die Kindertagesstätte der Friedenskirche im Kasseler Stadtteil Vorderer West ein.
Vorderer Westen: Einbruch in Kindertagesstätte an der Dingelstedtstraße

Bad Wilhelmshöhe: Fahrradfahrer stößt mit Fußgängerin zusammen

Eine 64-Jährige Kasselerin wurde von einem 15-Jährigem, der mit seinem Fahrrad unterwegs war, übersehen und stieß mit ihm zusammen. Die 64-Jähriger trug leichte …
Bad Wilhelmshöhe: Fahrradfahrer stößt mit Fußgängerin zusammen

Niederzwehren: Diebe kamen durch Kellertür und nahmen Schmuck, Elektrogeräte und Bargeld mit

Bei einem Einbruch Donnerstagnacht in ein Einfamilienhaus im Ernteweg, Niederzwehren, erbeuteten die Täter Wertsachen sowie Bargeld in Höhe mehrerer hundert Euro. Über …
Niederzwehren: Diebe kamen durch Kellertür und nahmen Schmuck, Elektrogeräte und Bargeld mit

Brückenteil bei Kassel abgestürzt - Kilometerlange Staus auf A44

Ein tonnenschweres Brückenteil ist bei Bad Wilhelmshöhe abgestürzt. Die Strecke wird voraussichtlich mehrere Tage gesperrt bleiben.
Brückenteil bei Kassel abgestürzt - Kilometerlange Staus auf A44

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.