Faszinierend und vielfältig: Ticketverkauf für Museumsnacht läuft

+

Kassel. Schon jetzt Karten sichern für die Kultursause am 6. September.

Kassel. Knapp einen Monat vor der Kasseler Museumsnacht 2014 beginnt am Freitag, 8. August, der Vorverkauf des MuseumsnachtTicket. Zum selben Datum erscheint auch das Programmheft, außerdem sind dann alle Infos zu den Veranstaltungen unter www.museumsnacht.de verfügbar. 44 Museen und Kultureinrichtungen öffnen am Samstag, 6. September, von 17 bis 1 Uhr ihre Türen.

Anlässlich des Starts in die heiße Vorbereitungsphase sprach Oberbürgermeister Bertram Hilgen bei einer Präsentation mit beteiligten Akteuren am Donnerstag von einem faszinierenden und vielseitigen Programm  mit interkulturellen Akzenten zum Thema "Zwischenräume”. Kinder und Jugendliche stünden wieder besonders im Blick, doch auch auf der Seite der mitwirkenden Institutionen habe sich die Museumsnacht verjüngt, betonte Hilgen. So führen etwa eine Museumsrallye die jungen Besucher in sieben Museen der Innenstadt, und das Astronomisch-Physikalische Kabinett überprüft Naturgesetze in einem Raketenwettbewerb für Kinder auf der Karlswiese. Zu den Präsentationen junger Kulturakteure zählen Projekträume wie Tokonoma in der Südstadt oder die Satelliten der Kunsthochschule INTERIM und Stellwerk.Auch interkulturelle Bestandteile gehören zur Kasseler Museumsnacht 2014: So hat das Museum für Sepulkralkultur die Balkan- und Klezmerformation Bakad Kapelye eingeladen und verwöhnt seine Gäste mit türkischen Speisen. Um die arabische Kunst der Kalligrafie geht es im Kunsttempel, der außerdem arabische Live-Musik und Literatur präsentiert. Fremdsprachige Führungen bieten das Fridericianum und die Gemäldegalerie Alte Meister an.Insgesamt stehen mehr als 370 Einzelveranstaltungen für alle Generationen auf dem Programm.

Kunstprojekte im Stadtraum, illuminierte Fassaden und Musik im Freien versprechen zum Ausklang der Ferien ein besonderes Kulturerlebnis.

+++EXTRA INFO+++

Ticket kostet 9 Euro

Das MuseumsnachtTicket kostet unverändert neun Euro und berechtigt am Samstag, 6. September, zum Eintritt in alle beteiligten Museen und Kultureinrichtungen sowie zur Fahrt mit Bus, Tram und RegioTram im KasselPlus-Gebiet von 13 Uhr bis zum Betriebsschluss. Drei Kinder unter zwölf Jahren fahren dabei kostenlos mit. Das ermäßigte MuseumsnachtTicket für sechs Euro gibt es bei Vorlage eines Berechtigungsnachweises für: Schüler, Auszubildende und Studierende, Bundesfreiwilligendienst-Leistende, Arbeitslose, Sozialhilfe- oder ALG II-Empfänger, Rentner und Schwerbehinderte (ab 70%). Erhältlich ist es bei den beteiligten Museen, Kassel Marketing, NVV-Kundenzentren: Kassel Mauerstraße, Kassel KulturBahnhof und Baunatal, Kiosk Königsplatz und Kiosk Rathaus sowie an den Ticketautomaten in den Trams, RegioTrams und Bussen.

App ist kostenlos

Die kostenlose Museumsnacht-App informiert ab Mitte August 2014 über das aktuelle Programm der Museumsnacht. Die App steht zum Herunterladen für iOS- und Android-Geräte in den App-Stores bereit. www.museumsnacht.de/app.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nichts für schwache Nerven: Zu Besuch bei Plastinator Gunther von Hagens Teil 1

Gunther von Hagens und Sohn Rurik zeigten uns ihr Plastinarium in Guben und gaben Einblicke in die privaten Räumlichkeiten mit besonderer Deko und geheimen Hinterzimmern.
Nichts für schwache Nerven: Zu Besuch bei Plastinator Gunther von Hagens Teil 1

Holländische Straße: Stadt sichert Gebäude - Enteignung gefordert

Beim einsturzgefährdeten Gebäude in der Holländischen Straße 42 musste die Stadt Kassel nun weitere Sicherungsmaßnahmen ergreifen. Die Fraktion der Linken fordert die …
Holländische Straße: Stadt sichert Gebäude - Enteignung gefordert

Junge Täter verletzen Busfahrer durch Schläge und Tritte

Zeugen werden gesucht.
Junge Täter verletzen Busfahrer durch Schläge und Tritte

Markthallen-Zoff eskaliert: Handy-Eklat in der Sitzung

Der Streit um die Zukunftspläne für die Kasseler Markthalle (der EXTRA TIP berichtete mehrfach) hat eine neue Eskalationsstufe erreicht: In einer Sitzung der …
Markthallen-Zoff eskaliert: Handy-Eklat in der Sitzung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.