Fenster wiegt 350 Kilo Glaswand der Markuskirche nach Sanierung komplett

+
Hoch hinaus:  Mit Halteseilen wurde das 350 Kilogramm schwere Fenster in die richtige Position für den Einbau gebracht.

Weil eine Sanierung im eingebauten Zustand nicht möglich war, wurde ein Buntglasfenster der Kirche in der Kasseler Südstadt nach der Überrabeitung nun per Kran wieder eingebaut.

Kassel. Es ist ein Schwergewicht, das erneuerte Buntglasfenster der Markuskirche in der Südstadt. Gestern (23.07.) wurde das 350 Kilogramm schwere Fenster in 20 Metern Höhe eingesetzt. Es ist Teil einer aus mehreren Elementen bestehenden bunten Glaswand hinter dem Altar.

„Eine Sanierung des Fensters im eingebauten Zustand war nicht möglich. Die alten, drei Zentimeter dicken Gläser waren stark beschädigt, der Stahlrahmen korrodiert und der Beton abgeplatzt“, sagt Helge Kuhn, Architekt im Evangelischen Stadtkirchenamt Kassel. Bereits im letzten Herbst wurde das alte Fenster ausgebaut und in der Weimarer Werkstatt der Glasmalerei Ernst Kraus in mehrmonatiger Arbeit komplett rekonstruiert. „Die neuen Schmelzgläser und der Stahlrahmen sind hochwertig gefertigt, der verwendete Beton ist aus einer innovativen Rezeptur hergestellt und frostgeprüft“, so Kuhn. Das neue 1,80 auf 1,87 Meter große Fenster konnte nun mit Unterstützung des Dachdeckerbetriebs Konrad Rudolph aus Schauenburg in die Glaswand eingefügt werden.

Auch eine der drei markanten Rosettenfenster soll ab August saniert werden – diesmal vor Ort. Eine Rosette wurde bereits vor Jahren erneuert.

Die Evangelische Markuskirche in der Richard-Wagner-Straße wurde nach einem Entwurf von Prof. Diez Brandi, Göttingen, von 1957 bis 1960 im neu besiedelten Auefeld erbaut und am 20. März 1960 eingeweiht. Das mächtige Bauwerk leuchtet bei Dunkelheit in seinen Rosetten und im offenen Teil des Turmes (Campanile) von innen her eindrucksvoll, so dass die Kirche von weithin zu sehen ist. Vor allem vom Weinberg aus hat man einen schönen Blick auf sie.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Durchstarten trotz Corona - welche Jobs jetzt gefragt sind

Auch wenn niemand mehr das Wort „Corona“ hören kann – positiv bleiben und optimistisch in die Zukunft blicken: Das sollte man trotz Corona auch im Bereich Job und …
Durchstarten trotz Corona - welche Jobs jetzt gefragt sind

Stadt Kassel bietet Müttern Ort zum Stillen an

Noch immer werden Mütter schräg angeschaut, wenn sie in der Öffentlichkeit zum Stillen ihr Baby an die Brust legen. Die Stadt Kassel hat nun mit dem ersten Stillraum in …
Stadt Kassel bietet Müttern Ort zum Stillen an

47 Grad im Auto: Ordnungsamt-Mitarbeiter retten Labrador in Kassel vor Hitzetod

Die Fenster waren zwar einen Spalt offen, doch im Fahrzeuginnerern herrschten schon 47 Grad Celsius. Eine lebensbedrohliche Situation für den Hund im Auto auf dem …
47 Grad im Auto: Ordnungsamt-Mitarbeiter retten Labrador in Kassel vor Hitzetod

Prominenter Soziologe wird Gründungsdirektor des documenta-Instituts

Der Soziologe und Hochschullehrer an der Universität Kassel, Prof. Dr. Heinz Bude, wird zum Gründungsdirektor des documenta Instituts berufen
Prominenter Soziologe wird Gründungsdirektor des documenta-Instituts

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.