1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Festgebunden: Polizei befreit ausgesetzten Hund

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
© Lokalo24.de

Felsberg. Völlig entkräftet und durchnässt: Ein Briard-Mischling wird an einem Baum festgebunden und zurück gelassen. Erst die Polizei kann helfen.

Felsberg. Nach dem Hinweis eines Kasseler Pilzsammlers konnten Beamte der Polizeistation Melsungen am Samstagvormittag in einem Waldgebiet (südlich der B 253 aus Richtung Felsberg in Richtung Melsungen) einen Hund befreien. Der Vierbeiner war mit einer Leine an einen Baum gebunden zurückgelassen bzw. ausgesetzt worden.

Das Tier war sichtlich entkräftet und völlig durchnässt. Bei dem Hund handelt es sich vermutlich um einen Briard oder einen Briard-Mischling. Der Baum, an dem der Hund angebunden worden war, stand etwa 100 Meter von der Bundesstraße entfernt im Wald. In der Nähe befand sich kein Weg. Dass das Tier durch den Pilzsammler aufgefunden wurde war ein Zufall. Der Hund wurde durch Mitarbeiter des Tierheims Beuern abgeholt.

Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz eingeleitet. Hinweise bitte an die Polizei in Melsungen, Tel. 05661-70890.

Auch interessant

Kommentare