Fettbrand in Asylbewerberhaus: Polizei und Feuerwehr rücken aus

+

Glück im Unglück: Das Feuer konnte glücklicherweise schnell gelöscht werden, niemand wurde verletzt.

Kassel. Am gestrigen Abend waren Feuerwehr und Polizei gegen 21 Uhr in der Fiedlerstraße bei einem Brand in einem privaten Asylbewerberhaus eingesetzt. Die vom Feuer betroffene Familie aus Afghanistan hatte sich bereits aus ihrer Wohnung im Erdgeschoss auf die Straße gerettet. Auch die anderen Bewohner der darüber liegenden Wohnung konnten das Mehrfamilienhaus verlassen, bevor jemand ernsthaft verletzt wurde. Der Rettungsdienst behandelte schließlich neun Personen ambulant am Einsatzort, darunter die sechsköpfige Familie. Glücklicherweise musste niemand im Krankenhaus weiterbehandelt werden.

Die Brandursache war mit Hilfe eines Dolmetschers aus der gegenüberliegenden Pizzeria schnell ausgemacht. Die Mutter der Familie hatte in einem Topf Öl erhitzt und diesen aufgrund eines eingehenden Telefonats vergessen. Das Öl fing Feuer und entzündete die Dunstabzugshaube und den Elektroherd. Ein Bewohner konnte durch sein schnelles Handeln die Flammen mit einem Feuerlöscher ersticken. Infolge der enormen Rauchentwicklung und dem Staub des Löschmittels war die Wohnung allerdings anschließend unbewohnbar. Der Sachschaden beläuft sich nach Einschätzung der am Brandort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Nord auf mehrere Tausend Euro. Die Familie ist bei Bewohnern des Mehrfamilienhauses untergekommen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Stadt Kassel erlässt Gastronomie die Gebühren für Nutzung öffentlicher Flächen

Die Stadt Kassel will Gewerbetreibende in Gastronomie und Einzelhandel unterstützen: So sollen für den Zeitraum vom 1. März bis 31. Oktober 2020 die …
Stadt Kassel erlässt Gastronomie die Gebühren für Nutzung öffentlicher Flächen

Poller am Hauptfriedhof umgefahren: Autoinsassen reißen Kennzeichen ab und flüchten

Das Weite suchten in der Nacht zum Montag die Insassen eines silbernen BMW M5, nachdem sie mit dem Wagen einen Steinpoller am Hauptfriedhof umgefahren hatten.
Poller am Hauptfriedhof umgefahren: Autoinsassen reißen Kennzeichen ab und flüchten

Unbeteiligte Gruppe verhilft unbekannter Ladendiebin zur Flucht

Ein aufsehenerregender Ladendiebstahl ereignete sich am Freitagmittag in der Fußgängerzone der Kasseler Innenstadt.
Unbeteiligte Gruppe verhilft unbekannter Ladendiebin zur Flucht

Wegen Notebook: Geschäftsmann mit Schusswaffe in Kassel bedroht

Eine Notebooktasche erbeuteten zwei männliche Täter Samstagabend gegen 22.10 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Frankfurter Straße.
Wegen Notebook: Geschäftsmann mit Schusswaffe in Kassel bedroht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.