Feuerwehreinsatz: Chemikalie lief bei Transport aus

Die Feuerwehr Kassel wurde am Mittwochabend um 23.16 Uhr zu einem Einsatz mit gefährlichen Stoffen alarmiert.

Kassel. Der Fahrer eines Stückguttransportes hatte beim Abstellen seines Fahrzeuges das Auslaufen einer unbekannten Flüssigkeit aus seiner Ladefläche bemerkt und den Notruf abgesetzt. Es waren geringe Tropfmengen außerhalb der Ladefläche feststellbar. Da es sich um eine unbekannte Flüssigkeit handelte, wurde der betroffene Bereich mit Chemikalienschutzanzügen erkundet. Um an das beschädigte Gebinde heranzukommen, musste ein Teil der Beladung entladen werden.

Nach Auffinden des defekten Kanisters war schnell feststellbar, dass es sich um Adblue (wässrige Harnstofflösung) handelt. Von den 20 Litern Füllmenge waren etwa 15 Liter ausgelaufen. Es wurde niemand verletzt. Nach Beendigung der Feuerwehr-Maßnahmen wurde die Einsatzstelle zur weiteren Bearbeitung an die Polizei übergeben.

Rubriklistenbild: © TimeBreak21

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Baustellenzeit in Kassel: Hier wird in den Ferien gebaut - Gleise werden nach 15 Jahren getauscht

Wie sagt man so schön: Ferienzeit ist Baustellenzeit. Und auch wenn Baustellen eher selten schön sind, sie sind notwendig. Wo in den Sommerferien auf Kassels Straßen …
Baustellenzeit in Kassel: Hier wird in den Ferien gebaut - Gleise werden nach 15 Jahren getauscht

Betrunkener Mann zieht sich mitten auf der Straße aus und wirft Unterhose nach Polizisten

Ein auf der Mombachstraße stehender Mann, der sich vor den Augen mehrerer Verkehrsteilnehmer auszog, rief am Montagmorgen die Polizei auf den Plan.
Betrunkener Mann zieht sich mitten auf der Straße aus und wirft Unterhose nach Polizisten

Stadt Kassel erlässt Gastronomie die Gebühren für Nutzung öffentlicher Flächen

Die Stadt Kassel will Gewerbetreibende in Gastronomie und Einzelhandel unterstützen: So sollen für den Zeitraum vom 1. März bis 31. Oktober 2020 die …
Stadt Kassel erlässt Gastronomie die Gebühren für Nutzung öffentlicher Flächen

Poller am Hauptfriedhof umgefahren: Autoinsassen reißen Kennzeichen ab und flüchten

Das Weite suchten in der Nacht zum Montag die Insassen eines silbernen BMW M5, nachdem sie mit dem Wagen einen Steinpoller am Hauptfriedhof umgefahren hatten.
Poller am Hauptfriedhof umgefahren: Autoinsassen reißen Kennzeichen ab und flüchten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.