Mit Fitness-Fotos zum Erfolg: Gudensbergerin Paula Krämer gehört zu den größten Influencern

+
Paula Krämer ist mit der Region verbunden. Die 22-Jährige stammt aus Gudensberg, wohnt in Kassel und inspiriert Menschen weltweit.

Paula Krämer eroberte dank Instagram die Fitnesswelt. Aus ihrer Heimat Nordhessen heraus versorgt sie ihre 387.000 Follower täglich mit Neuem.

Kassel. Jede Woche wächst ihr Instagram-Account um bis zu 4.000 Follower – und so kommt die gebürtige Gudensbergerin Paula Krämer auf stolze 387.000 Abonnenten bei der Fotoplattform. Die 22-Jährige ist Nordhessens etablierteste Fitnessgröße und mittlerweile Vollzeit-Influencerin. „Angefangen hat alles nach meinem Abitur vor vier Jahren. Damals wollte ich für die Bikini-Klasse im Bodybuilding auf die Bühne und hab angefangen zu posten – hauptsächlich, um mir selbst Druck zu machen und um Freunde auf dem Laufenden zu halten. Doch meinen Weg verfolgten immer mehr Menschen, sodass ich mich mit 18 selbstständig machte“, erzählt uns Krämer.

Damals wird sie direkt Zweite bei den Deutschen Meisterschaften in der Bikini-Junioren-Klasse, ein Jahr darauf sogar Erste und landet europaweit unter den Top Ten. Zu dem Zeitpunkt studiert sie Medienkommunikation als Fernstudium, versorgt ihre wachsende Followerzahl mit Fitness- und Ernährungstipps und gibt Einblicke in ihren eigenen Trainingsalltag. 2016 verzeichnet sie den größten Schub an Abonnenten, geht Partnerschaften mit einem namhaften Sportbekleidungshersteller und einem Produzent für Fitnessnahrung ein und wird selbst zur erfolgreichen Fitness-Marke.

Bis zu 200 Nachrichten am Tag bei Instagram

Mittlerweile liegt der Fokus nicht mehr nur auf Bodybuilding, sondern auf einem allgemein gesunden Lebensstil. Dazu gehört für Krämer natürlich weiterhin der Sport, offen spricht sie aber auch über ausgewogene Ernährung und geht nur Kooperationen mit Herstellern ein, von denen sie persönlich überzeugt ist. Ihr authentischer Umgang kommt bei den Followern, die durchschnittlich zwischen 22 und 27 Jahren alt sind, sehr gut an. „Ich versuche bei meinen Postings immer einen Mehrwert zu schaffen oder eine Botschaft zu vermitteln. Wenn ich die Rückmeldungen bekomme, dass ich andere Menschen inspiriert habe, dann freut mich das natürlich sehr“, so Krämer, die kaum negative Kommentare erhält – eine Seltenheit in der anonymen Social Media-Welt.

„100 bis 200 Nachrichten erhalte ich täglich, die ich alle beantworte. Insgesamt arbeite ich 50 bis 60 Stunden die Woche auf Instagram. Dazu gehört mehr, als nur Fotos machen und das Training abzufilmen“, sagt Krämer. „Momentan arbeite ich zum Beispiel viele Themen vor – darüber darf ich aber noch nichts weiter erzählen“, sagt Paula Krämer. Nach Abschluss ihres ersten Studiums will sie auch noch Pflegemanagement studiert – „für die Zukunft, denn man weiß ja nie, wie sich die sozialen Netzwerke entwickeln.“ „Ich könnte mir vorstellen, irgendwann einmal einen Pflegedienst zu gründen oder einen bestehenden zu übernehmen. Momentan ist mein Ziel aber, in den Bereich der TV-Moderation zu gehen. Das wäre mein Traum.“

Trotz ihres Erfolges – Krämer kann von ihren Einnahmen sehr gut leben – ist ihr Lebensmittelpunkt Nordhessen. „Hier sind meine Familie, meine Freunde und erst einmal möchte ich in der Region bleiben. Doch mal schauen, was sich noch für Möglichkeiten ergeben und was noch auf mich zukommt.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

es gibt dinge, die sagen menschen nicht. aus angst, zweifel, scham und zahlreichen anderen gründen heraus. es gibt dinge, die fühlt man nur und dinge, die man hätte sagen sollen, die man aber nicht aussprach. manchmal, da fehlen einem die worte. aus freude und aus tiefster trauer. ich wünschte, menschen (auch ich) würden öfter sagen, was sie denken. was sie fühlen und was sie glücklich oder unglücklich macht. stille ist nicht immer leer. manchmal ist stille voller antworten. und diese ganzen gegensätze - glück und unglück. freude und trauer. sie machen das leben doch irgendwie aus. machen das leben spannend und schön. man muss nur jeden moment zu schätzen wissen. in diesem sinne: einen wunderschönen sonntag euch allen #kassel #happygirl #americanstyle

Ein Beitrag geteilt von PAULA KRÄMER (@paulakraemer) am

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sommer Open Air in Kassel: Mark Forster singt auf Messegelände

Der Ticket-Vorverkauf startet am Mittwoch, 23. Oktober
Sommer Open Air in Kassel: Mark Forster singt auf Messegelände

MT Melsungen nach Arbeitssieg auf Tabellenplatz 3

Die MT Melsungen bezwingt den ebenbürtigen HC Erlangen glücklich mit 28:27 und klettert damit auf den dritten Tabellenplatz der Handball-Bundesliga.
MT Melsungen nach Arbeitssieg auf Tabellenplatz 3

Blaulicht zum schnelleren Vorankommen benutzt? Polizei stoppt weißen Cayenne und sucht den Zeugen

Der Porsche Cayenne soll laut dem Zeugen zuvor auf der A 49 illegal ein Blaulicht zum schnelleren Vorankommen benutzt haben.
Blaulicht zum schnelleren Vorankommen benutzt? Polizei stoppt weißen Cayenne und sucht den Zeugen

„Finn braucht ihn doch“: Krankenkasse verweigert Unterstützung für Reha-Buggy

Damit der kleine Finn mit seinen Eltern an der frischen Luft sein kann, erhält er einen Reha-Buggy – doch das zwingend benötigte Federungssystem verweigert die …
„Finn braucht ihn doch“: Krankenkasse verweigert Unterstützung für Reha-Buggy

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.