Flucht nach Einbruch in ein Restaurant in Kassel-Mitte

Ein Einbrecher hatte es am heutigen Donnerstagmorgen auf den Zigarettenautomaten sowie die Getränke eines Restaurants in der Kasseler "Mittelgasse" abgesehen und dabei einen Alarm ausgelöst. Kurz darauf flüchtete er, daher sucht die Polizei nach Zeugen.

Kassel. Am heutigen frühen Donnerstagmorgen brach ein bislang unbekannter Mann in ein Restaurant an der Mittelgasse ein, löste dabei einen Alarm aus und flüchtete anschließend, als ein zwischenzeitlich zum Tatort geeilter Berechtigter ihn antraf. Die Kasseler Kripo erhofft sich nun mit der Veröffentlichung des Falls, Zeugenhinweise zum flüchtigen Einbrecher zu bekommen.

Wie die Polizei berichtet löste der bislang unbekannte Mann mit seinem Einbruch gegen 2.20 Uhr die Alarmanlage des zwischen den Straßen "Die Freiheit" und Kurt-Schumacher-Straße liegenden Restaurants aus. Ein Mitarbeiter machte sich sofort auf den Weg und traf wenige Minuten später am Tatort ein. Dabei konnte der Einbrecher noch kurz durch ein Fenster im Innern der Gaststätte gesehen werden, bevor er sich aus dem Staub machte. Durch die Hintertür, die er zuvor aufgebrochen haben dürfte, flüchtete der Mann in die Straße "Die Freiheit". Wie sich bei den anschließenden Ermittlungen am Tatort ergab, hatte der Einbrecher sich am Zigarettenautomat und den Getränken zu schaffen gemacht. Ob er schließlich Beute machte, ist bislang noch nicht abschließend geklärt.

Der Einbrecher wird wie folgt beschrieben: Es soll sich um einen 30 bis 40 Jahre alten Mann mit normaler bis kräftiger Statur und kurz rasierten, dunklen Haaren gehandelt haben. Bekleidet sei der Täter mit einer dunklen Jacke und einer dunklen Arbeitshose mit Reflektorstreifen an den Beinen gewesen sein. Zudem habe er einen schwarzen Rucksack dabei gehabt.

Nun bitten die mit den Ermittlungen betrauten Beamten des für Einbrüche zuständigen K 21/22 der Kasseler Kripo Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben und Hinweise auf den Täter geben können, sich unter der Telefonnummer 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Rubriklistenbild: © bluedesign - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Niederträchtiger Diebstahl: Seniorin wird bestohlen

Am Dienstagabend ereignete sich ein besonders niederträchtiger Diebstahl in Bad Wilhelmshöhe, bei dem ein Unbekannter einer 79-Jährigen die Tasche aus ihrem Rollator …
Niederträchtiger Diebstahl: Seniorin wird bestohlen

Courage zahlt sich aus: Polizeimedaillen für mutige Kasseler

Der Verein Bürger und Polizei Kassel verlieh am Dienstagabend 14 Polizeimedaillen an Bürger, die durch ihr couragiertes Handeln die Polizeiarbeit unterstützt haben.
Courage zahlt sich aus: Polizeimedaillen für mutige Kasseler

Bei Mercedes: FES Innovations eröffnet Showroom

Das Mercedes-Benz Nutzfahrzeugzentrum in Kassel hat sein Angebotsspektrum erweitert. FES Innovations eröffnet im Standort in Lohfelden einen integrierten Showroom.
Bei Mercedes: FES Innovations eröffnet Showroom

Kein Knast für Hoppe: Ex-Anwalt bekommt zwei Jahre auf Bewährung

Dr. Bernd Hoppe wurde nun wergen schwerer Untreue in mehreren Fällen verurteilt.
Kein Knast für Hoppe: Ex-Anwalt bekommt zwei Jahre auf Bewährung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.