Flucht vor Streife endet für berauschten Audifahrer in Sackgasse

Einen Führerschein hatte der junge Mann nicht

Kassel. Bei Verkehrskontrollen, die Beamte des Polizeireviers Ost in der Nacht zum heutigen Freitag in Kassel durchführten, stoppten die Polizisten zwei berauschte Fahrer. Während der 33-jähriger Fahrer eines VW die Anhaltezeichen der kontrollierenden Beamten sofort beachtete, versuchte der 21-jährige Audifahrer sich der Kontrolle mit hoher Geschwindigkeit zu entziehen. Seine Flucht vor der Polizei endet jedoch abrupt, als er den Wagen in eine Sackgasse lenkte.

Zunächst hatten Polizisten des Reviers Ost gegen 23.15 Uhr den VW in der Dresdener Straße auf dem Parkplatz Schwanenwiese angehalten. Bei der Kontrolle stellten die Beamten dann fest, dass nicht nur der Innenraum des Wagens verräterisch nach Marihuana roch, sondern der 33-jährige Fahrer aus Niestetal offenbar unter Drogeneinfluss unterwegs war. Nach Entnahme einer Blutprobe auf dem Revier wurde der VW-Fahrer, der sich nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Trunkenheit im Verkehr verantworten muss, wieder entlassen.

Gegen 3 Uhr fiel einer anderen Streife des Polizeireviers Ost in der Scharnhorststraße der Audi mit bulgarischen Kennzeichen auf, der offensichtlich nach Erblicken des Streifenwagens stark beschleunigte. Die Polizisten folgten dem davonrasenden Auto und gaben dem Fahrer Anhaltezeichen, die zunächst unbeachtet blieben. In der Sackgasse im Stadtteil Wesertor endete schließlich die kurze Flucht. Bei der Überprüfung des 21-jährigen Fahrers aus Vellmar stellte sich dann heraus, warum er die Verkehrskontrolle gescheut haben könnte, denn der junge Mann hatte gar keinen Führerschein und stand offenbar auch noch unter Drogeneinfluss. Er musste die Beamten auf das Revier begleiten und sich einer Blutprobe unterziehen. Die Polizisten leiteten Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Trunkenheit im Verkehr gegen der 21-Jährigen ein.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nichts für schwache Nerven: Zu Besuch bei Plastinator Gunther von Hagens Teil 1

Gunther von Hagens und Sohn Rurik zeigten uns ihr Plastinarium in Guben und gaben Einblicke in die privaten Räumlichkeiten mit besonderer Deko und geheimen Hinterzimmern.
Nichts für schwache Nerven: Zu Besuch bei Plastinator Gunther von Hagens Teil 1

Holländische Straße: Stadt sichert Gebäude - Enteignung gefordert

Beim einsturzgefährdeten Gebäude in der Holländischen Straße 42 musste die Stadt Kassel nun weitere Sicherungsmaßnahmen ergreifen. Die Fraktion der Linken fordert die …
Holländische Straße: Stadt sichert Gebäude - Enteignung gefordert

Junge Täter verletzen Busfahrer durch Schläge und Tritte

Zeugen werden gesucht.
Junge Täter verletzen Busfahrer durch Schläge und Tritte

Markthallen-Zoff eskaliert: Handy-Eklat in der Sitzung

Der Streit um die Zukunftspläne für die Kasseler Markthalle (der EXTRA TIP berichtete mehrfach) hat eine neue Eskalationsstufe erreicht: In einer Sitzung der …
Markthallen-Zoff eskaliert: Handy-Eklat in der Sitzung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.