Flüchtiger Täter: 25-Jähriger vor Disco niedergestochen

Am frühen Donnerstagmorgen stach ein bislang unbekannter Mann einen 25-Jährigen vor einer Diskothek in der Werner-Hilpert-Straße nieder und verletzte ihn dabei schwer.

Kassel. Wie die am Tatort eingesetzten Beamten berichten, ereignete sich die Tat gegen 3.15 Uhr. Zu dieser Zeit stand das Opfer in einer Gruppe auf dem Gehweg vor einer Diskothek gegenüber der Schombergstraße. Der bislang unbekannte Mann näherte sich aus Richtung des Hauptbahnhofs, geriet mit dem 25-Jährigen aus Vellmar in einen kurzen verbalen Streit und stach unvermittelt auf ihn ein. Der Täter entfernte sich anschließend vom Tatort über die Schombergstraße in die Rudolph-Schwander-Straße.

Dort verloren ihn nacheilende Zeugen aus den Augen, als der Flüchtende in die Spohrstraße einbog. Ein Rettungswagen brachte das Opfer mit einer Stichverletzung im Bauchbereich in ein Kasseler Krankenhaus. Nach Angaben der Ärzte besteht keine Lebensgefahr. Nun ermittelt die Kasseler Kripo wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts. Sie bittet Zeugen, die Hinweise zur Tat und dem Täter geben können, sich bei der Polizei zu melden.

Täterbeschreibung: Mann, 25 - 30 Jahre alt und südeuropäisches Aussehen. Er habe längere, dunkle, zum Zopf gebundene Haare und einen Dreitagebart. Bekleidet soll er mit einem hellblauen Poloshirt, einer kurzen Hose und Sneakern gewesen sein. Zudem habe er einen Rucksack dabeigehabt.

Die Ermittler erhoffen sich mit der Veröffentlichung des Falls, Hinweise zur Tat und insbesondere zum Täter zu bekommen. Diese werden unter Tel.: 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei erbeten.

Rubriklistenbild: © MANNHEIM24/PR-Video/Priebe

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Corona-Soforthilfe: Über 900 Mio. Euro in Hessen ausgezahlt

Innerhalb von zwei Monaten wurden rund 905 Millionen Euro an Unternehmerinnen und Unternehmer ausgezahlt. Seit dem Start des Soforthilfe-Programms wurden 134.500 Anträge …
Corona-Soforthilfe: Über 900 Mio. Euro in Hessen ausgezahlt

Punkte und Bußgelder: Raser vor Schulen kontrolliert

Gemeinsam mit der Stadt Vellmar sowie der Gemeinde Kaufungen führte das Radarkommando der Kasseler Polizei am Dienstag Tempokontrollen an Schulen durch.
Punkte und Bußgelder: Raser vor Schulen kontrolliert

Auf bedrohliche Lage aufmerksam gemacht: Busunternehmen aus Kassel demonstrierten in Wiesbaden

In Wiesbaden hat die Busreisebranche mit einer Demo auf ihre prekäre Lage aufmerksam gemacht. Mit 110 Reisebussen, darunter auch viele aus dem Landkreis Kassel, …
Auf bedrohliche Lage aufmerksam gemacht: Busunternehmen aus Kassel demonstrierten in Wiesbaden

Camper dürfen wieder in Kassel übernachten

Gute Nachrichten für Camping-Fans: Nachdem der für Anfang April geplante Saisonbeginn aufgrund der Corona-Epidemie verschoben werden musste, kann der Kasseler …
Camper dürfen wieder in Kassel übernachten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.