Folgemeldung zum Alleinunfall A 49: 60-Jähriger im Krankenhaus verstorben

Nachtrag zur Meldung vom Alleinunfall vergangene Woche in der Abfahrt von der A 49 zur A 44.

Kassel. Am Montag, 12. März, ereignete sich gegen Mittag im Abfahrtsbereich der A 49 zur A 44 am Kreuz Kassel-West ein Verkehrsunfall bei dem ein 60-Jähriger aus dem Schwalm-Eder-Kreis mit seinem Pkw gegen die Schutzplanke gefahren und schwer verletzt worden war. Die genaue Ursache des Unfalls war zunächst unklar, die zuständigen Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal hatten aus diesem Grund nach Zeugen gesucht.

Der 60-Jährige ist Ende letzter Woche in einem Kasseler Krankenhaus verstorben. Ursächlich waren nach derzeitigem Ermittlungsstand medizinische Gründe, die zuvor offenbar auch zu dem Verkehrsunfall geführt hatten. Hinweise auf ein Fremdverschulden oder auf eine Beteiligung anderer Verkehrsteilnehmer an dem Unfall haben sich den ermittelnden Beamten nicht ergeben.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vorsicht bei Ausflügen an Ostern: Umweltministerium warnt vor Waldbrandgefahr

Das Hessische Umweltministerium warnt aufgrund der weitgehend trockenen Witterung und der ansteigenden Temperaturen in den nächsten Tagen vor einer zunehmenden …
Vorsicht bei Ausflügen an Ostern: Umweltministerium warnt vor Waldbrandgefahr

Jetzt bewerben und Königin werden: Zissel sucht neue Hoheiten

Wenn Du volljährig bist, deine Heimat Kassel und die Region liebst und begeistert von der schönen Fulda und dem Zissel bist, dann kommt hier Deine Chance ein …
Jetzt bewerben und Königin werden: Zissel sucht neue Hoheiten

Eine Runde im Triumph: Stadtrundfahrt am Osterhasen-Glücksrad beim KSV-Derby gewinnen

Jede Menge Aktionen gibt es am Ostermontag vor dem Derby zwischen dem KSV Hessen Kassel und dem KSV Baunatal. Passend zum Fest wird auch der Osterhase mit einem tollen …
Eine Runde im Triumph: Stadtrundfahrt am Osterhasen-Glücksrad beim KSV-Derby gewinnen

Vom Sockel bis zur Spitze: Aufbau des Obelisken in der Kasseler Treppenstraße

Am Donnerstag wurde das documenta-Kunstwerk des Künstlers Olu Oguibe an seinem neuen Standort in der Treppenstraße in Kassel errichtet.
Vom Sockel bis zur Spitze: Aufbau des Obelisken in der Kasseler Treppenstraße

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.