Folgemeldung zum Alleinunfall A 49: 60-Jähriger im Krankenhaus verstorben

Nachtrag zur Meldung vom Alleinunfall vergangene Woche in der Abfahrt von der A 49 zur A 44.

Kassel. Am Montag, 12. März, ereignete sich gegen Mittag im Abfahrtsbereich der A 49 zur A 44 am Kreuz Kassel-West ein Verkehrsunfall bei dem ein 60-Jähriger aus dem Schwalm-Eder-Kreis mit seinem Pkw gegen die Schutzplanke gefahren und schwer verletzt worden war. Die genaue Ursache des Unfalls war zunächst unklar, die zuständigen Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal hatten aus diesem Grund nach Zeugen gesucht.

Der 60-Jährige ist Ende letzter Woche in einem Kasseler Krankenhaus verstorben. Ursächlich waren nach derzeitigem Ermittlungsstand medizinische Gründe, die zuvor offenbar auch zu dem Verkehrsunfall geführt hatten. Hinweise auf ein Fremdverschulden oder auf eine Beteiligung anderer Verkehrsteilnehmer an dem Unfall haben sich den ermittelnden Beamten nicht ergeben.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kassel als perfekte Kulisse: Dreharbeiten zum Spielfilm „Borga“ von Kasseler Regisseur

Für drei Tage wurde Kassel erneut zur Filmkulisse. Gedreht wird der Film "Borga" vom gebürtige Kasseler und Regisseur York-Fabian Raabe  
Kassel als perfekte Kulisse: Dreharbeiten zum Spielfilm „Borga“ von Kasseler Regisseur

Körperverletzung oder normales Foul? Fußballer vor Kasseler Amtsgericht

Das Kasseler Amtsgericht beschäftigt ein Fall, der in der Kasseler Sportszene für Wirbel sorgte. Ein Fußballspieler steht vor Gericht. Ihm wird vorgeworfen, seinen …
Körperverletzung oder normales Foul? Fußballer vor Kasseler Amtsgericht

Das Fell glänzt, die Frisur sitzt: Über 5500 Vierbeiner bei Rassehundeschau in Kasseler Messehallen

Die Kasseler Messehallen sind bis Sonntag Nachmittag fest in der Pfote von Hunden
Das Fell glänzt, die Frisur sitzt: Über 5500 Vierbeiner bei Rassehundeschau in Kasseler Messehallen

Kreative Spielwiese: Reduc-Team präsentiert Kunst von und für jeden im Neu Kafé

Das Projekt ist für Kunst jeglicher Art offen, allerdings achtet das Organisations-Team darauf, dass keine Diskriminierungen entstehen.
Kreative Spielwiese: Reduc-Team präsentiert Kunst von und für jeden im Neu Kafé

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.