Folgemeldung 2 zum Brand in Sandershausen: Brandursache weiterhin unklar

+
Die Lagerhalle in Sandershausen brannte am Donnerstagabend nahezu vollständig ab.

Am Donnerstagabend brannte eine Lagerhalle in Sandershausen fast vollständig ab. Der Schaden wird auf mehrere hunderttausend Euro geschätzt. Da die Polizei Brandstiftung nicht ausschließt, bittet sie um Zeugenhinweise.

Kassel. Am heutigen Freitagmorgen setzte die Polizei ihre Brandermittlungen an der Brandstelle fort. Da der Brandort aufgrund von Einsturzgefahr und Hitzeausstrahlung noch nicht vollumfänglich untersucht werden kann, kann die Kasseler Polizei auch noch keine Aussage zur Brandursache treffen. Auch die Schadenshöhe ist noch nicht bestimmbar, da noch unklar ist, welchen Wert die in der abgebrannten Lagerhalle gelagerten Fahrzeugteile und Lebensmittel hatten. Bislang kann von mehreren Hunderttausend Euro ausgegangen werden. Die Ermittler haben die Brandstelle beschlagnahmt und das Hessische Landeskriminalamt mit in die Brandursachenforschung eingebunden. Vor Beginn der neuen Woche wird mit keinen neuen Erkenntnissen zu rechnen sein. Sollte sich daran etwas ändern, wird die Kasseler Polizei nachberichten.

Wie bereits am gestrigen Donnerstagabend berichtet, brannte die Lagerhalle am Kreuzweg im Niestetaler Ortsteil Sandershausen nahezu vollständig ab. Nur noch die Metallkonstruktion steht über dem Brandschutt, der übrig geblieben ist. Mehrere Augenzeugen meldeten sich gegen 19:20 Uhr am gestrigen Abend bei den Leitstellen von Polizei und Feuerwehr und berichteten von den Rauchschwaden über der Halle.

Auch wenn die Brandursache noch unklar ist, bitten die Brandermittler des K 11 der Kripo Kassel Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter Tel.: 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest
Kassel

Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest

„Uns liegt natürlich auch die Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter am Herzen. Weil wir die nicht gefährden wollen, haben wir uns für die Notbremse entschieden.“
Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest
Mutmaßliche Fälscherwerkstatt mit mehr als 800 Impfausweisen in Kassel ausgehoben 
Kassel

Mutmaßliche Fälscherwerkstatt mit mehr als 800 Impfausweisen in Kassel ausgehoben 

Die Kasseler Polizei hat in der vergangenen Woche im Kasseler Stadtteil Bad Wilhelmshöhe eine mutmaßliche Fälscherwerkstatt mit mehr als 800 Impfausweisen ausgehoben. 
Mutmaßliche Fälscherwerkstatt mit mehr als 800 Impfausweisen in Kassel ausgehoben 
Kommt der Unbekannte aus Kassel? Mann bietet in Chats Sex mit behinderter Tochter an
Kassel

Kommt der Unbekannte aus Kassel? Mann bietet in Chats Sex mit behinderter Tochter an

Die Polizei erhofft sich sich nun durch die Veröffentlichung des Falls sowie einen Auftritt bei der Fernsehsendung Aktenzeichen XY am heutigen Mittwochabend …
Kommt der Unbekannte aus Kassel? Mann bietet in Chats Sex mit behinderter Tochter an
Eine Nacht, die vieles veränderte: Sanie Rexhepi aus Kassel startet mit Hip Hop Song "Nikes" durch
Kassel

Eine Nacht, die vieles veränderte: Sanie Rexhepi aus Kassel startet mit Hip Hop Song "Nikes" durch

Die 24-jährige Lehramtsstudentin könnte damit schon bald zum nächsten Musik-Export Schlager werden. Und bekannten Kasseler Künstlern wie Lea oder Milky Chance folgen.
Eine Nacht, die vieles veränderte: Sanie Rexhepi aus Kassel startet mit Hip Hop Song "Nikes" durch

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.