Forstfeld: 32-jähriger nach Einkauf überfallen

Blaulicht, Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst, Rettung, Raser, Verbrechen, Verbrecher, Gauner, Dieb, Diebe, Unfall, FFW, Flucht, Gefängnis, gefangen, Feuer, Brand, Mörder, Polizist, Polizistin, Haft. Fotos: Göbel, Sippel, Grebe
+
Blaulicht, Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst, Rettung, Raser, Verbrechen, Verbrecher, Gauner, Dieb, Diebe, Unfall, FFW, Flucht, Gefängnis, gefangen, Feuer, Brand, Mörder, Polizist, Polizistin, Haft. Fotos: Göbel, Sippel, Grebe

Ein 32 Jahre alter Mann ist am Montagabend gegen 18 Uhr in Kassel-Forstfeld Opfer eines Überfalls geworden. Die Räuber könnten Jugendliche sein.

Kassel. Ein 32 Jahre alter Mann aus Kassel ist am Montagabend gegen kurz vor 18 Uhr im Kasseler Stadtteil Forstfeld Opfer eines Überfalls geworden. Nun sucht die Kasseler Polizei nach Zeugen, die Hinweise auf die beiden Täter geben können, die nach Angaben des Opfers Jugendliche gewesen sein könnten. Möglicherweise beobachteten die jungen Täter den 32-Jährigen bereits beim Einkauf.

Wie das Opfer gegenüber den die Anzeige entgegennehmenden Beamten des Kriminaldauerdienstes der Kasseler Kripo berichtet, war er nach einem Einkauf in dem Lebensmitteldiscounter "Penny" an der Ochshäuser Straße 15 in der Wißmannstraße unterwegs. Plötzlich und unvermittelt erhielt er auf dem Gehweg von hinten einen Schlag gegen den Kopf und ging zu Boden. Die beiden Täter zogen dann 75,- Euro aus der Brusttasche seiner Jacke. Als er aufstehen wollte, habe er einen Tritt abermals gegen den Kopf bekommen. Er trug dabei Hautabschürfungen an der Stirn davon. Daraufhin seien die beiden jungen Täter mit dem Bargeld in Richtung der Heinrich-Steul-Straße geflüchtet.

Das Opfer berichtete den Beamten, dass die beiden der Stimme nach Jugendliche gewesen sein müssten. Sie sollen Deutsch mit südländischem Akzent gesprochen haben. Zur Beschreibung konnte er nur angeben, dass es sich um zwei dunkel gekleidete Täter handelte.

Die mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamte des für Raubdelikte zuständigen K 35 der Kasseler Kripo erhoffen sich nun, Zeugenhinweise aus der Bevölkerung zu bekommen. Möglicherweise haben die jungen Täter das Opfer bereits im oder beim Penny beobachtet und den 32-Jährigen schließlich bei günstiger Gelegenheit in der Wißmannstraße überfallen. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen erbeten.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Dramatisch: DEHOGA Hessen befürchtet bis zu 1.500 Betriebsaufgaben

Dank des guten Wetters und Lockerungen scheint ein Großteil der hessischen Gastronomie das Corona-Jahr 2020 mit einem dicken blauen Auge zu überstehen. Bei Clubs, Bars …
Dramatisch: DEHOGA Hessen befürchtet bis zu 1.500 Betriebsaufgaben

Katze im Kanal: Bauarbeiter retten Tier aus der Tiefe der Kasseler Burgstraße

Eigentlich sollte in der Burgstraße ein Kanalschacht verlegt werden. Doch vorher stand erst einmal eine tierische Rettungsaktion an.
Katze im Kanal: Bauarbeiter retten Tier aus der Tiefe der Kasseler Burgstraße

Symbolischer Akt: Kasseler Zisselhäring trotz Festabsage gehisst

Wegen der Corona-Pandemie musste das Voksfest zum ersten Mal seit dem Zweiten Weltkrieg abgesagt werden.
Symbolischer Akt: Kasseler Zisselhäring trotz Festabsage gehisst

Geständnis-Videos vom mutmaßlichen Lübcke-Mörder Stephan E. aufgetaucht

Die Tat erschütterte die Region. Stephan E. soll in der Nacht zum 1. Juni 2019 den Regierungspräsidenten Dr. Walter Lübcke auf der Terrasse seines Wohnhauses erschossen …
Geständnis-Videos vom mutmaßlichen Lübcke-Mörder Stephan E. aufgetaucht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.