Forstfeld 36“ feierte Gartenfest mit Unterstützern

1 von 22
2 von 22
3 von 22
4 von 22
5 von 22
6 von 22
7 von 22
8 von 22

Das Projekt "Forstfeld 36", das unbegleitete minderjährige Flüchtlinge unterstützt, feierte vergangenes Wochenende anlässlich des 1-jährigen Jubiläums ein Gartenfest.

Kassel. „Wir werden in Kassel etwas verändern“: Mit dieser Vision entwickelten das Jugendamt der Stadt Kassel, die AWO Nordhessen, die GWG und Children United vor rund zwei Jahren das Projekt „Forstfeld 36“ in der Windhukstraße 34. Das Projekt verfolgt das Ziel, unbegleitete minderjährige Jugendliche in ihrer persönlichen Entwicklung zu unterstützen und individuelle Perspektiven für eine berufliche Zukunft auszubauen. Ob schulpflichtig oder auf dem Weg in die Arbeitswelt: 30 Jugendliche werden seit einem Jahr in vier Wohngruppen im Kasseler Quartier Forstfeld intensiv betreut. Mithilfe von Fachpersonal werden Förderprogramme ausgearbeitet und Aktivitäten realisiert, die auf die Stärken, Bedürfnisse und Ziele der Jugendlichen zugeschnitten sind und sie motivieren, ihren eigenen Weg zu gehen. Nur ein Jahr nach dem Start von „Forstfeld 36“ zeigen sich bereits große Erfolge. Insgesamt wurden 34 Praktika absolviert und vier Jugendliche starten mit einer Ausbildung ins Jahr 2018. Ein Großteil der 25 schulpflichtigen Jugendlichen macht im nächsten Jahr einen Schulabschluss. Da die gesellschaftliche und soziale Integration der Jugendlichen ebenso wichtig ist, wurde das einjährige Jubiläum am vergangenen Samstag mit einem Gartenfest gefeiert, zu dem die Nachbarn im Quartier eingeladen wurden. Als weitere Gäste waren Oberbürgermeister Christian Geselle, die Leiterin des Jugendamtes Judith Osterbrink, der Geschäftsführer der AWO Nordhessen Michael Schmidt und Peter Ley, Geschäftsführer der GWG, mit dabei. Highlight dabei: Alle Gäste konnten live miterleben, wie die Künstlergruppe KolorCubes e.V. gemeinsam mit dem international bekannten Graffiti-Künstler WON der ABC Crew eine Hauswand des Wohngebäudes im Forstfeld in ein kreatives Kunstwerk verwandelt. Mit der Aktion sind auch die ausländerfeindlichen Parolen und Nazi-Symbole verschwunden, die Unbekannte an die Hauswand schmierten. Weitere Infos unter: children-united.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nachdem Heimbewohner neidisch waren: AWO-Homberg holt zusätzliche Katze

Weil die Bewohner des AWO-Altenzentrums in Homberg neidisch auf die zugelaufene Katze in der Parterre waren, hat sie kurzerhand eine zweite aus der Guxhagener …
Nachdem Heimbewohner neidisch waren: AWO-Homberg holt zusätzliche Katze

Wenn im Kopf der Schmerz regiert: Ein Leben mit Migräne

Lucia Gnant ist seit über 40 Jahren Migräne-Patientin und Präsidentin der Selbsthilfeorganisation MigräneLiga. Bei einem Besuch in der Extra Tip-Redaktion erzählt sie, …
Wenn im Kopf der Schmerz regiert: Ein Leben mit Migräne

A 7 Höhe Melsungen: Sechs Verkehrsunfälle, 150.000 Euro Schaden

Folgemeldung 3 zu Unfällen bei Melsungen: Insgesamt sechs Leichtverletzte bei sechs Verkehrsunfällen; Gesamtschaden von ca. 150.000 Euro
A 7 Höhe Melsungen: Sechs Verkehrsunfälle, 150.000 Euro Schaden

Sanierung der Kaufburg: Disco-Teil wird abgerissen

Hier waren das "Yello", das legendäre "Prigogine" - und die vergangenen elf Jahre das "Soda": Nun soll im April im Zuge der Sanierung der "Kaufburg" an der …
Sanierung der Kaufburg: Disco-Teil wird abgerissen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.