Fotostrecke: 1694 gebaut: Altes Haus im Wolfsanger wurde abgerissen

Mitten im Ruinenfeld: Der 2. Vorsitzende des Kulturvereins Ralph Ansorge. Foto: Soremski
1 von 5
Mitten im Ruinenfeld: Der 2. Vorsitzende des Kulturvereins Ralph Ansorge. Foto: Soremski
2 von 5
3 von 5
Der Eingang ist aus dem Jahr 1694.
4 von 5
Der Eingang ist aus dem Jahr 1694.
Hat wenigstens den Eingang gerettet: Ortsvorsteher Helmut Brehm.
5 von 5
Hat wenigstens den Eingang gerettet: Ortsvorsteher Helmut Brehm.

Der Eingang von 1694 konnte noch gerettet werden: Eines der ältesten Häuser im Stadtteil Wolfsanger gleicht nun einem Trümmerfeld.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Erstmeldung: Schwerer LKW-Unfall auf der A 44

Auf der A 44 ist es zwischen Kassel-West und Dreieck Kassel-Süd am Dienstagnachmittag zu einem schweren Unfall, an dem zwei LKW beteiligt waren, gekommen.
Erstmeldung: Schwerer LKW-Unfall auf der A 44

documenta: Neue Chefin und mehr Miese

Bei der documenta dreht sich das Personal-Karussell schnell: Kurz nach der Einsetzung eines Interims-Geschäftsführers soll morgen nun die neue Geschäftsführerin …
documenta: Neue Chefin und mehr Miese

Fünf Monate alter Säugling fährt allein im Zug nach Kassel

Viel Aufregung gab es am Samstagnachmittag im Bahnhof Stadtallendorf für eine 19-Jährige aus Somalia.
Fünf Monate alter Säugling fährt allein im Zug nach Kassel

In Kassel-Süsterfeld: Einbrecher steigt durch offenstehendes Fenster ein

Am Samstagabend nutzte ein bislang unbekannter Täter im Helleböhnweg ein offenstehendes Fenster aus, um einzusteigen.
In Kassel-Süsterfeld: Einbrecher steigt durch offenstehendes Fenster ein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.