Fotostrecke: Bewohner der Belgischen Siedlung fordern: Sozial bleiben beim Verkauf

1 von 3
2 von 3
3 von 3

Kassel. 2015 soll der Verkauf der Belgischen Siedlung in Wehlheiden durch die BImA erfolgen. Die Bewohner fürchten Luxussanierung und fordern Infos.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Antisemitismus-Vorwürfe gegen die documenta fifteen
Kassel

Antisemitismus-Vorwürfe gegen die documenta fifteen

Statement von Oberbürgermeister Geselle: „ruangrupa hat sich für die documenta fifteen klar und deutlich gegen Antisemitismus, Rassismus, Rechtsextremismus, …
Antisemitismus-Vorwürfe gegen die documenta fifteen
Waschbär-Braten ist kein Jäger-Latein
Kassel

Waschbär-Braten ist kein Jäger-Latein

Amt bestätigt: Im Werra-Meißner-Kreis werden Tiere zum Verzehr freigegeben.
Waschbär-Braten ist kein Jäger-Latein
Geflüchtete Familien sollen in Baunatal neues Zuhause finden: Gemeinschaftsunterkunft wird reaktiviert
Kassel

Geflüchtete Familien sollen in Baunatal neues Zuhause finden: Gemeinschaftsunterkunft wird reaktiviert

Jede Woche kommen zwischen 20 bis 35 geflüchtete Personen nach Baunatal. Sie werden der Kommune von Gießen zugewiesen. Die Zahl der Zuweisungen haben sich in den letzten …
Geflüchtete Familien sollen in Baunatal neues Zuhause finden: Gemeinschaftsunterkunft wird reaktiviert
Verschärfte Regeln in Kassel: So reagiert die Gastro auf die 2G+-Regel
Kassel

Verschärfte Regeln in Kassel: So reagiert die Gastro auf die 2G+-Regel

Kassel ist jetzt Corona-Hotspot. Das bedeutete, die Regeln in der Stadt werden verschärft. Seit Donnerstag dürfen nur Menschen in Restaurants, die die 2G+-Regel …
Verschärfte Regeln in Kassel: So reagiert die Gastro auf die 2G+-Regel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.