Fotostrecke: Bist du wirklich tot? Neue Ausstellung im Sepulkralkultur-Museum

Museum für Sepulkralkultur, Ausstellung, Dem Scheintod entkommen, (v.l.n.r.) Raik Evert (Kurator, h neun Berlin, Kulturwissenschaftler), Volker Böhm, (Kurator, h neun Berlin, Designer), Gerold Eppler (Leiter Museum für Sepulkralkultur)
1 von 19
Museum für Sepulkralkultur, Ausstellung, Dem Scheintod entkommen, (v.l.n.r.) Raik Evert (Kurator, h neun Berlin, Kulturwissenschaftler), Volker Böhm, (Kurator, h neun Berlin, Designer), Gerold Eppler (Leiter Museum für Sepulkralkultur)
2 von 19
3 von 19
4 von 19
5 von 19
6 von 19
7 von 19
8 von 19

Leben, Tod und dazwischen: Im Museum für Sepulkralkultur gibt es eine neue Schau über die Ungewissheit des Todes.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wehlheiden: Falsche Wasserwerker beklauen Seniorin

Ein bislang Unbekannter hat am Donnerstagmittag zusammen mit einem vermeintlichen Komplizen in der Wohnung einer Seniorin über 1.000 Euro entwendet.
Wehlheiden: Falsche Wasserwerker beklauen Seniorin

Unterneustadt: Unbekannter setzt Papiermüll in Hausflur in Brand

Ein bislang Unbekannter steckte am Donnerstagnachmittag Papiermüll in einem Hausflur eines Mehrfamilienhauses in Brand. Die Polizei sucht nach Zeugen.
Unterneustadt: Unbekannter setzt Papiermüll in Hausflur in Brand

Kassel: Erneute Festnahmen nach Razzien im Quartier um die Jägerstraße

Die Polizei lässt nicht locker: Die "BAO-Stern" der Polizei durchsuchte gestern bei einer Razzia eine Spielhalle am Stern.
Kassel: Erneute Festnahmen nach Razzien im Quartier um die Jägerstraße

Kassel: Männer mit Schusswaffen lösten Polizeieinsätze aus

Am Mittwoch lösten zwei Männer unabhängig voneinander Polizeieinsätze aus, indem sie Schusswaffen in der Öffentlichkeit trugen. Beide Männer wurden festgenommen.
Kassel: Männer mit Schusswaffen lösten Polizeieinsätze aus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.