Fotostrecke: Auf eigenen Wunsch: Ralf Schustereder verlässt Airport Kassel

Ralf Schustereder beendet zum 1. April nach dann drei Jahren seine Aufgabe als Geschäftsführer des Kassel Airport und wird das Unternehmen nach Einarbeitung seines Nachfolgers und Einlösen von Resturlaub Ende Juni verlassen.
1 von 3
Ralf Schustereder beendet zum 1. April nach dann drei Jahren seine Aufgabe als Geschäftsführer des Kassel Airport und wird das Unternehmen nach Einarbeitung seines Nachfolgers und Einlösen von Resturlaub Ende Juni verlassen.
2 von 3
3 von 3

Personeller Paukenschlag: Geschäftsführer Ralf Schustereder verlässt den Airport Kassel. Nachfolger ist Lars Ernst, bisher Prokurist des Unternehmens.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kassel: Erneute Festnahmen nach Razzien im Quartier um die Jägerstraße

Die Polizei lässt nicht locker: Die "BAO-Stern" der Polizei durchsuchte gestern bei einer Razzia eine Spielhalle am Stern.
Kassel: Erneute Festnahmen nach Razzien im Quartier um die Jägerstraße

Kassel: Männer mit Schusswaffen lösten Polizeieinsätze aus

Am Mittwoch lösten zwei Männer unabhängig voneinander Polizeieinsätze aus, indem sie Schusswaffen in der Öffentlichkeit trugen. Beide Männer wurden festgenommen.
Kassel: Männer mit Schusswaffen lösten Polizeieinsätze aus

Briefwechsel: Kinderspiele im Bundesligastadion

Hallo Fans des KSV Hessen Kassel, habt Ihr zufällig das Pokalspiel zwischen Hansa Rostock und Hertha BSC Berlin gesehen?
Briefwechsel: Kinderspiele im Bundesligastadion

Kassel: Starker Rauch durch angebranntes Essen - Bewohnerin im Krankenhaus

Ein Rauchmelder rettete der Frau aus Kassel wohl das Leben. Wegen des starken Rauchs war sie beim Eintreffen der Einsatzkräfte kaum ansprechbar.
Kassel: Starker Rauch durch angebranntes Essen - Bewohnerin im Krankenhaus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.