Fotostrecke: Frühjahrs-Ausstellung eröffnet

1 von 52
2 von 52
3 von 52
4 von 52
5 von 52
6 von 52
7 von 52
8 von 52

Heute Morgen war es so weit: Die Kasseler Frühjahrs-Ausstellung öffnete die Tore.

Kassel. Heute Morgen war es so weit: Die Kasseler Frühjahrs-Ausstellung öffnete die Tore.

Rund um das Thema der Sonderschau "Picknick - Very British" in dne Hallen 10 und 11, gibt es für die Besucher eine Menge zu erleben - und zu kaufen!

Einen ersten Eindruck von Angebot und Exklusivität der Frühjahrs-Ausstellung bekommen die Besucher schon in der Eingangshalle. Hier empfängt Sie ein bunter Reigen frühlingshafter und österlicher Deko-Produkte.

Ein Paradies für Häuslebauer, Heimwerker und Einrichter sind die Hallen 1 und 2 mit tausend Ideen fürs Bauen, Modernisieren und Umgestalten.

In Halle 3 und 4 bekommt man viele nützliche Dinge und kleine Helferlein für den Haushalt, sowie edlen Schmuck und Hautpflegeprodukte.

Mobilität wird bei der Messe ebenfalls groß geschrieben: Mehrere Autohändler stellen dort ihre neuesten Modelle vor und beraten individuell.

Grillfreunde kommen mit den täglichen Schnupper-Grillkursen vom Weberstore Kassel voll auf ihre Kosten.

Selbst kreativ werden kann man in den täglich stattfindenden DIY-Workshops vor Ort.

Feine englische Lebensart

In der Sonderschau „Picknick - Very British“ wird die feien englische Lebensart zelebriert. Mehrere Themenflächen laden zum Verweilen und genießen der vielen Köstlichkeiten ein.

Weiterer Hingucker: Das Kunstwerk "Herrenabend" des Kasseler Künstlers Wolfgang Luh, der auch jeden Tag vor Ort ist und Interessierten mehr dazu berichtet.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Die Frühjahrs-Ausstellung in den Kasseler Messehallen ist von Samstag, 4. März, bis Sonntag, 12. März, täglich von 9.30 bis 18 Uhr geöffnet. Eintrittspreise: Erwachsene 6 Euro, ermäßigt 5 Euro Nachmittags-Ticket (ab 14.30 Uhr): 4 Euro Familienkarte: 10 Euro (2 Erwachsene + 1-4 Kinder bis 14 Jahre) Schulklassen 2 Euro Service Telefon: 0561 959860

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kassel: Mutmaßlicher falscher Polizist vor Gericht - Er wollte Seniorin um rund 188.000 Euro betrügen

Dem 36-Jährigen aus dem Landkreis Coesfeld wird gemeinschaftlichen Betrug vorgeworfen. Er soll für eine Tätergruppe aktiv geworden sein, die durch die Betrugsmasche …
Kassel: Mutmaßlicher falscher Polizist vor Gericht - Er wollte Seniorin um rund 188.000 Euro betrügen

Exhibitionist mit heruntergelassener Hose in der Innenstadt festgenommen

Der Mann entblößte sich am Dienstagnachmittag in der Kasseler Kurfürstenstraße vor der Beifahrerin eines Autos.
Exhibitionist mit heruntergelassener Hose in der Innenstadt festgenommen

Erneuter Einbruchsversuch in Kiosk auf Königsplatz - Zeuge nimmt 13- und 18-Jährigen fest

Nachdem Unbekannte in der Nacht zum Dienstag versuchten in den Kiosk auf dem Königsplatz in der Kasseler Innenstadt einzubrechen, kam es dort in der Nacht zum heutigen …
Erneuter Einbruchsversuch in Kiosk auf Königsplatz - Zeuge nimmt 13- und 18-Jährigen fest

Auf freiem Fuß: Ex-Chef des Sicherheitsdienstes SD 24 vorübergehend aus dem Gefängnis entlassen

Vor kurzem erst verurteilt, jetzt aber schon wieder frei: Die Rede ist von Tim L. (36), dem ehemaligen Chef des Vellmarer Sicherheitsdienstes SD 24.
Auf freiem Fuß: Ex-Chef des Sicherheitsdienstes SD 24 vorübergehend aus dem Gefängnis entlassen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.