Fotostrecke: Kasseler dreht Musikvideos für die deutsche Hip Hop-Szene

Der Kasseler Videofilmer Bugi (Mitte) gehört zu Deutschlands angesagtesten Musikvideo-Produzenten. Im Bild mit Rapper Azad (li.) beim Auftritt in der Frankfurter Batschkapp. Fotos: Schaumlöffel
1 von 29
Der Kasseler Videofilmer Bugi (Mitte) gehört zu Deutschlands angesagtesten Musikvideo-Produzenten. Im Bild mit Rapper Azad (li.) beim Auftritt in der Frankfurter Batschkapp. Fotos: Schaumlöffel
2 von 29
3 von 29
4 von 29
5 von 29
6 von 29
7 von 29
8 von 29

Fotos von ihm selbst gibt es kaum, denn Bugi steht schon seit über zehn Jahren ausschließlich hinter der Kamera. Und dreht für die Elite der Rapper.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Oberzwehren: Warnrufe in der Nacht verraten Graffiti-Sprayer

Dass sie sich gegenseitig vor vorbeifahrenden Autos warnten, wurde in der Nacht zum Dienstag einer Gruppe von Graffiti-Sprayern in Kassel zum Verhängnis.
Oberzwehren: Warnrufe in der Nacht verraten Graffiti-Sprayer

Uni Kassel wächst weiter: Erneut mehr als 25.000 Studierende

Am Montag begann die Vorlesungszeit an der Universität Kassel. Und der Campus ist in diesem Semester erneut etwas voller als im Jahr davor.
Uni Kassel wächst weiter: Erneut mehr als 25.000 Studierende

Einbruch in Rohbau: Elektrowerkzeuge im Wert von 16.000 Euro geklaut

Am vergangenen Wochenende haben Unbekannte bei einem Einbruch in einen Rohbau in der Kunoldstraße mehrere Maschinen erbeutet.
Einbruch in Rohbau: Elektrowerkzeuge im Wert von 16.000 Euro geklaut

An der Polizei vorbei über Rot: Streife stoppt drogenberauschten Autofahrer

Einen offenbar drogenberauschten Autofahrer hat eine Streife am Sonntagabend auf der Wilhelmshöher Allee aus dem Verkehr gezogen.
An der Polizei vorbei über Rot: Streife stoppt drogenberauschten Autofahrer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.