Fotostrecke: Kassels Neu-Studenten im Rathaus empfangen

Erstsemesterbegrüßung Rathaus Kassel, Semesterstart
1 von 9
Erstsemesterbegrüßung Rathaus Kassel, Semesterstart
Großer Andrang: Die Treppen des Rathauses waren zeitweise überfüllt.
2 von 9
Großer Andrang: Die Treppen des Rathauses waren zeitweise überfüllt.
Begrüßungsreden: Während sich hunderte Erstis an den Ständen im Rathausgebäude tummelten, war die Anzahl der Zuhörer im Bürgersaal überschaubar. Foto: Schaumlöffel
3 von 9
Begrüßungsreden: Während sich hunderte Erstis an den Ständen im Rathausgebäude tummelten, war die Anzahl der Zuhörer im Bürgersaal überschaubar. Foto: Schaumlöffel
Ipek (18, li.) und Dilber (20) haben gerade angefangen, an der Uni Kassel Wirtschaftsingenieurwesen zu studieren. „Da wir aus der Nähe kommen, haben wir viele Freunde und Verwandte, die auch in Kassel studieren. Bisher haben wir nur Gutes von der Uni gehört.“
4 von 9
Ipek (18, li.) und Dilber (20) haben gerade angefangen, an der Uni Kassel Wirtschaftsingenieurwesen zu studieren. „Da wir aus der Nähe kommen, haben wir viele Freunde und Verwandte, die auch in Kassel studieren. Bisher haben wir nur Gutes von der Uni gehört.“
Carolin (24) aus Hofgeismar hat gerade angefangen am Evangelischen Fröbelseminar zu studieren. „Die Stadt Kassel ist für mich vor allem attraktiv, weil sie so nah an meinem Zuhause ist. Außerdem soll das Fröbelseminar eine gute Schule sein.“
5 von 9
Carolin (24) aus Hofgeismar hat gerade angefangen am Evangelischen Fröbelseminar zu studieren. „Die Stadt Kassel ist für mich vor allem attraktiv, weil sie so nah an meinem Zuhause ist. Außerdem soll das Fröbelseminar eine gute Schule sein.“
Melina (22) kommt aus Bebra und fängt an, in Kassel soziale Arbeit zu studieren. „Ich war lang im Ausland unterwegs und habe jetzt Lust, mal wieder in der Nähe meiner Heimat anzukommen und alte Bekannte in Kassel zu treffen. Viele meiner Freunde studieren hier.“
6 von 9
Melina (22) kommt aus Bebra und fängt an, in Kassel soziale Arbeit zu studieren. „Ich war lang im Ausland unterwegs und habe jetzt Lust, mal wieder in der Nähe meiner Heimat anzukommen und alte Bekannte in Kassel zu treffen. Viele meiner Freunde studieren hier.“
Maximilian (21) kommt aus Bad Wildungen und hat sich für ein Lehramtsstudium für Englisch und Religion entschieden. „Kassel ist einfach meine Stadt! Ich bin hier geboren und habe viele Freunde hier. Außerdem gefällt mir, dass Kassel keine reine Studentenstadt ist, das bringt nochmal eine ganz andere Vielfalt.“
7 von 9
Maximilian (21) kommt aus Bad Wildungen und hat sich für ein Lehramtsstudium für Englisch und Religion entschieden. „Kassel ist einfach meine Stadt! Ich bin hier geboren und habe viele Freunde hier. Außerdem gefällt mir, dass Kassel keine reine Studentenstadt ist, das bringt nochmal eine ganz andere Vielfalt.“
Henning (25) kommt aus Köln und startet dieses Semester in ein Studium der Politikwissenschaft. „Mir war wichtig, dass ich mal von Zuhause wegkomme. Für Kassel habe ich mich dann entschieden, weil es einigermaßen weit weg von Köln, dabei nicht zu groß und vor allem bezahlbar ist.“
8 von 9
Henning (25) kommt aus Köln und startet dieses Semester in ein Studium der Politikwissenschaft. „Mir war wichtig, dass ich mal von Zuhause wegkomme. Für Kassel habe ich mich dann entschieden, weil es einigermaßen weit weg von Köln, dabei nicht zu groß und vor allem bezahlbar ist.“

Hunderte Erstis strömten zur Erstsemesterbegrüßung in Kassels Rathaus um Geschenke abzugreifen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Christian Vogel aus Kassel machte Motorrad-Weltreise - und daraus einen Kinofilm

Einmal die Erde auf dem Motorrad umrunden. Christian Vogel aus Kassel lässt den Bikertraum für sich wahr werden. 333 Tage Abenteuer in 22 Ländern: Von den Wäldern …
Christian Vogel aus Kassel machte Motorrad-Weltreise - und daraus einen Kinofilm

Für Pommes-Liebhaber: Berts' Friterie eröffnet in der Kasseler Innenstadt

Morgen ab 11 Uhr gibt es frische Pommes bei Berts' Friterie am Kasseler Königsplatz.
Für Pommes-Liebhaber: Berts' Friterie eröffnet in der Kasseler Innenstadt

Künstlerische Leitung der documenta 15 in Kassel: Findungskommission steht!

Die Vorbereitungen für die documenta 15, die vom 18. Juni bis 25. September 2022 in Kassel stattfinden wird, gehen weiter voran: Jetzt wurde ein wichtige Weichenstellung …
Künstlerische Leitung der documenta 15 in Kassel: Findungskommission steht!

Einbruch in Kasseler Kita: Sicherheitsdienst trifft auf Täter

Ein bislang Unbekannter brach in der Nacht zum Freitag in eine Kindertagesstätte in der Mattenbergstraße ein und löste damit den Alarm aus.
Einbruch in Kasseler Kita: Sicherheitsdienst trifft auf Täter

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.