Fotostrecke: Museum für Sepulkralkultur stellt den Tod ins Scheinwerferlicht

Der zweigliedrige Museumsbau umfasst ein früheres Henschel-Wirtschaftsgebäude – die Remise – und einen Neubau aus dem Jahr 1992. Fotos: Soremski
1 von 3
Der zweigliedrige Museumsbau umfasst ein früheres Henschel-Wirtschaftsgebäude – die Remise – und einen Neubau aus dem Jahr 1992. Fotos: Soremski
2 von 3
3 von 3

Anfang der Woche wurde das Museum für Sepulkralkultur auf dem Kasseler Weinberg 25 Jahre alt. Das bundesweit einzigartige Haus hat viel zu bieten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Geschwindigkeitsmessung im Franzgraben: Viele waren zu schnell unterwegs

Eine sehr hohe Anzahl von Verkehrsteilnehmern war am heutigen Donnerstagnachmittag im "Franzgraben" zu schnell unterwegs.
Geschwindigkeitsmessung im Franzgraben: Viele waren zu schnell unterwegs

Unfall am Kreisel: Silberner VW Golf mit WOB-Kennzeichen und hupendes Fahrzeug gesucht

Am Mittwochnachmittag ereignete sich auf der Dresdner Straße zwischen großem und kleinem Kreisel eine Verkehrsunfallflucht, bei der mindestens 4.000 Euro Sachschaden …
Unfall am Kreisel: Silberner VW Golf mit WOB-Kennzeichen und hupendes Fahrzeug gesucht

77-Jähriger wird Opfer eines Tötungsdelikts: "Soko Karlsbad" ermittelt

Die Kasseler Kripo hat die Ermittlungen in einem Tötungsdelikt zum Nachteil des 77-jährigen Hans-Günter Z. aus Kassel aufgenommen.
77-Jähriger wird Opfer eines Tötungsdelikts: "Soko Karlsbad" ermittelt

Fußball-Hessenpokal: Kassel besiegt Eintracht Stadtallendorf 7:8 nach Elfmeterschießen

120 Minuten und unzählige Zweikämpfe reichten nicht aus, um im Achtelfinale des Fußball-Hessenpokals einen Gewinner zu finden. Wie es sich für einen echten Pokalfight …
Fußball-Hessenpokal: Kassel besiegt Eintracht Stadtallendorf 7:8 nach Elfmeterschießen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.