Fotostrecke: Museum für Sepulkralkultur stellt den Tod ins Scheinwerferlicht

Der zweigliedrige Museumsbau umfasst ein früheres Henschel-Wirtschaftsgebäude – die Remise – und einen Neubau aus dem Jahr 1992. Fotos: Soremski
1 von 3
Der zweigliedrige Museumsbau umfasst ein früheres Henschel-Wirtschaftsgebäude – die Remise – und einen Neubau aus dem Jahr 1992. Fotos: Soremski
2 von 3
3 von 3

Anfang der Woche wurde das Museum für Sepulkralkultur auf dem Kasseler Weinberg 25 Jahre alt. Das bundesweit einzigartige Haus hat viel zu bieten.

Meistgelesene Artikel

Im historischen Kasseler Renthof läuft der Endspurt für das besondere 55-Zimmer-Hotel

Anfang Mai sollen die ersten Gäste im historischen Renthof nächtigen können. Die Arbeiten laufen auf Hochtouren, um mit dem Hotel-Umbau rechtzeitig fertig zu werden.
Im historischen Kasseler Renthof läuft der Endspurt für das besondere 55-Zimmer-Hotel

Kasseler Honigbier erobert Japan und Jägermeister präsentiert seinen neuen Schnaps

In unserer Aufgeschnappt-Rubrik widmen wir uns den neuesten Erfolgen der Craftbee-Gründer, blicken ins "King Schulz" und statten dem Schloss-Menü in der Orangerie einen …
Kasseler Honigbier erobert Japan und Jägermeister präsentiert seinen neuen Schnaps

Jetzt bewerben: Zissel sucht zwei neue Hoheiten

Das Dreigestirn aus Zisselkönigin, Zisselprinzessin und Fulle-Nixe gehört zu Nordhessens größtem Volksfest wie der Häring über der Fulda. Bewerberinnen dürfen sich jetzt …
Jetzt bewerben: Zissel sucht zwei neue Hoheiten

28-Jähriger stirbt bei Wohnhausbrand im Fasanenhof

Der junge Mann, körperlich und geistig behindert,  war zu Besuch bei seiner Mutter.
28-Jähriger stirbt bei Wohnhausbrand im Fasanenhof

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.