Fotostrecke: Neffe stirbt Drogentod: Tante bleibt auf Bestattungskosten sitzen

Inge Gebhardt mit einem Foto ihres verstorbenen Neffen: „Ich glaube fest, dass ich nicht die einzige Frau bin, die sich mit den Behörden wegen solch einer Sache herumärgern muss“, berichtet sie. Immer wenn sie über das Ende ihres Neffen spricht, kommen ihr die Tränen. Foto: Lange
1 von 3
Inge Gebhardt mit einem Foto ihres verstorbenen Neffen: „Ich glaube fest, dass ich nicht die einzige Frau bin, die sich mit den Behörden wegen solch einer Sache herumärgern muss“, berichtet sie. Immer wenn sie über das Ende ihres Neffen spricht, kommen ihr die Tränen. Foto: Lange
2 von 3
3 von 3

Schuld war ihre Herzenswärme: Tante eines Drogentoten bleibt nach Behördenbeschluss auf Kosten für die Bestattung sitzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kasseler Band Mykket Morton mit neuem Video

"Moment of Gold" heißt das Lied, zu dem nun das Video veröffentlicht wurde. Die Dreharbeiten fanden in Eschwege und Hessisch Lichtenau statt.
Kasseler Band Mykket Morton mit neuem Video

Im Unterbewusstsein Lösungen finden: Entspannung unter Hypnose im Selbsttest

Bei Hypnose denken viele, dass man willenlos gehorcht. Blödsinn, kann die Methode  Menschen wirklich helfen. Der Hypnosystemische Therapeut Benjamin Lang zeigt es.
Im Unterbewusstsein Lösungen finden: Entspannung unter Hypnose im Selbsttest

Neue Broschüre zu Kasseler Parks und Gartenanlagen

Von großen Gartenidealen bis zum beliebten Quartierspark führt die neue Broschüre „Gärten und Parks in Kassel“, die Kassel Marketing jetzt vorstellte.
Neue Broschüre zu Kasseler Parks und Gartenanlagen

Tötungsdelikt in Karlsbader Straße: Tatverdächtiger festgenommen

Im Fall des ermordeten 77-jährigen Hans-Günter Z. wurde jetzt ein Tatverdächtiger festgenommen. Der 64-jährige Mann steht im Verdacht, für den Tod von Hans-Günter Z. …
Tötungsdelikt in Karlsbader Straße: Tatverdächtiger festgenommen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.