Fotostrecke: Neues Lohfeldener Feuerwehrhaus eingeweiht

Brot und Salz sollen Glück im neuen Zuhause bringen: (v.l.: Bürgermeister Michael Reuter, stv. Gemeindebrandinspektor Michael Kahl , Feuerwehr-Jugendwart Boris Fiegand und Gemeindebrandinspektor Klaus Sturm .
1 von 28
Brot und Salz sollen Glück im neuen Zuhause bringen: (v.l.: Bürgermeister Michael Reuter, stv. Gemeindebrandinspektor Michael Kahl , Feuerwehr-Jugendwart Boris Fiegand und Gemeindebrandinspektor Klaus Sturm .
2 von 28
3 von 28
4 von 28
5 von 28
6 von 28
7 von 28
8 von 28

Kassel. Brot und Salz fürs neue Zuhause: Offizielle Eröffnung des neuen Feuerwehrhauses der Gemeinde Lohfelden zieht über 1.000 Besucher an.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Drei Einbrüche in Bad Wilhelmshöhe: Kripo sucht Zeugen

Drei Einbrüche ereigneten sich in der Zeit zwischen Dienstagabend und Mittwochabend im Kasseler Stadtteil Bad Wilhelmshöhe. Die Polizei bittet um Hinweise.
Drei Einbrüche in Bad Wilhelmshöhe: Kripo sucht Zeugen

Falsche Polizeibeamte ergaunern 20.000 Euro: Seniorin und Tochter wurden eingeschüchtert

Betrüger haben am gestrigen Mittwoch mit der miesen Masche der "falschen Polizeibeamten" in der Kasseler Südstadt 20.000 Euro ergaunert.
Falsche Polizeibeamte ergaunern 20.000 Euro: Seniorin und Tochter wurden eingeschüchtert

Zwei Unfälle auf A 44 und A49 bei Kassel sorgen aktuell für Behinderungen

Aufgrund der Unfälle kommt es aktuell zu Behinderungen auf der A 44 in Richtung Kassel und der A 49, ebenfalls in Richtung Kassel.
Zwei Unfälle auf A 44 und A49 bei Kassel sorgen aktuell für Behinderungen

Wo ist die ganze Trauer? Museum für Sepulkralkultur beschäftigt sich mit Tränen und Verlust

Die Sonderausstellung "Lamento", die bis zum 15. März zu sehen ist, beleuchtet die Emotion und den Umgang mit Verlusten aus verschiedenen Perspektiven und außerhalb der …
Wo ist die ganze Trauer? Museum für Sepulkralkultur beschäftigt sich mit Tränen und Verlust

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.