Fotostrecke: Warnstreik: Über 1.300 Beschäftigte legten die Arbeit nieder

1 von 13
Bild: IG Metall Fotograf: Martin Sehmisch
2 von 13
Bild: IG Metall Fotograf: Martin Sehmisch
Bild: IG Metall Fotograf: Martin Sehmisch
3 von 13
Bild: IG Metall Fotograf: Martin Sehmisch
Bild: IG Metall Fotograf: Martin Sehmisch
4 von 13
Bild: IG Metall Fotograf: Martin Sehmisch
Bild: IG Metall Fotograf: Martin Sehmisch
5 von 13
Bild: IG Metall Fotograf: Martin Sehmisch
Bild: IG Metall Fotograf: Martin Sehmisch
6 von 13
Bild: IG Metall Fotograf: Martin Sehmisch
Bild: IG Metall Fotograf: Martin Sehmisch
7 von 13
Bild: IG Metall Fotograf: Martin Sehmisch
Bild: IG Metall Fotograf: Martin Sehmisch
8 von 13
Bild: IG Metall Fotograf: Martin Sehmisch

Im Rahmen eines Warnstreikes der IG Metall wurde Kassel und Bebra die Arbeit für rund eine Stunde niedergelegt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Niederträchtiger Diebstahl: Seniorin wird bestohlen

Am Dienstagabend ereignete sich ein besonders niederträchtiger Diebstahl in Bad Wilhelmshöhe, bei dem ein Unbekannter einer 79-Jährigen die Tasche aus ihrem Rollator …
Niederträchtiger Diebstahl: Seniorin wird bestohlen

Courage zahlt sich aus: Polizeimedaillen für mutige Kasseler

Der Verein Bürger und Polizei Kassel verlieh am Dienstagabend 14 Polizeimedaillen an Bürger, die durch ihr couragiertes Handeln die Polizeiarbeit unterstützt haben.
Courage zahlt sich aus: Polizeimedaillen für mutige Kasseler

Bei Mercedes: FES Innovations eröffnet Showroom

Das Mercedes-Benz Nutzfahrzeugzentrum in Kassel hat sein Angebotsspektrum erweitert. FES Innovations eröffnet im Standort in Lohfelden einen integrierten Showroom.
Bei Mercedes: FES Innovations eröffnet Showroom

Kein Knast für Hoppe: Ex-Anwalt bekommt zwei Jahre auf Bewährung

Dr. Bernd Hoppe wurde nun wergen schwerer Untreue in mehreren Fällen verurteilt.
Kein Knast für Hoppe: Ex-Anwalt bekommt zwei Jahre auf Bewährung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.