Frank Turner ist der "secret act" am 15. August im Kulturzelt Kassel

+
„Wir freuen uns alle, dass wir die Gelegenheit haben, den Singer-Songwriter Frank Turner  am 15. August im Kulturzelt Kassel erleben zu dürfen“, sagen die Organisatoren des Festivals an der Drahtbrücke.

Der Termin stand fest, der Künstler wurde bis heute geheimgehalten: Nun gaben die Organisatoren des Kasseler Kulturzelts (19 Juli bis 31. August) den Auftritt von Punk-Legende Frank Turner bekannt.

Kassel.  Frank Turner wird am Donnerstag, 15. August, um 19.30 Uhr an der Drahtbrücke auftreten. „...everything was going to be ok, but the making of the man was the breaking of the back upon the rock of everyday hostility...“ – singt, nein, brüllt und spuckt Frank Turner als langhaariger Frontmann von Million Dead in den frühen Nuller-Jahren der Welt ins Gesicht. Ihr Post-Hardcore war eine brachiale und politische Ansage, geschult an Bands wie At the Drive-In oder auch Refused.

Francis Edward Turner begibt sich seit dem Ende von Million Dead 2005 als Singer-Songwriter mit der Gitarre in der Hand auf die Suche nach einem Sound, der begeistert und mitreißt, dabei aber immer noch etwas vermittelt. Etwas, das sich in seiner Biographie als Punk-Musiker sicher sehr extrem seinen Weg gebahnt hat.

Etwas, das heute transformiert wird durch seine Musik, die über Folk-, Rock und Popanleihen ein sehr großes Publikum zu begeistern weiß, und das dadurch vielleicht umso deutlicher hörbar ist. Frank Turner ist live eine Kerosin-Pfütze, die nur einen Funken benötigt, um explosiv Energie freizusetzen.

Karten und weitere Infos unter www.kulturzelt-kassel.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Brand im Dahlheimer Weg

Die Brandursache ist noch ungeklärt.
Brand im Dahlheimer Weg

Tierischer Einsatz in Kassel: Streife fängt Ziege bei nächtlichem Ausflug ein

Einen tierischen Einsatz hatte in der Nacht zum Samstag eine Streife des Polizeireviers Süd-West im Kasseler Stadtteil Bad Wilhelmshöhe.
Tierischer Einsatz in Kassel: Streife fängt Ziege bei nächtlichem Ausflug ein

Briefwechsel: Rechtsextremistische Terrortat?

Briefwechsel: Rechtsextremistische Terrortat?

Fall Lübcke: Tatverdächtiger mit rechter Gesinnung im Niestetaler Schützenverein

Stündlich kommen weitere Informationen über den am Samstag verhafteten mutmaßlichen Mörder des Kasseler Regierungspräsidenten Dr. Walter Lübcke ans Licht. Er soll als …
Fall Lübcke: Tatverdächtiger mit rechter Gesinnung im Niestetaler Schützenverein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.