Frecher Zuschauer-Liebling: Marek Fis brachte Kassel zum Lachen

+

Kassel. Ein Pole packt aus: Am Dienstagabend flossen Lachtränen in der Komödie. Wir haben mit Comedian Marek Fis über Kassel, KSV und mehr gesprochen.

Kassel. Es kann nur einen geben: Der polnische Comedian Marek Fis ist nicht nur der einzige polnische Comedian Deutschlands, er ist der "Ostblock Latino". "Es gibt nur mich. Es darf keine anderen geben. Eine Frau hat mal gesagt, ich sei ein super Stecher. Auf dem Spargelfeld", sagt der Comedian und schmunzelt selbst auf der Bühne. Bei Fis’ Gastspiel am Dienstagabend in der Komödie Kassel trieb der 30-Jährige mir seinem unbeholfenen Charme, scharfzüngigen Witz und dubiosen Geschichten mit polnischem Akzent so manchem Gast die Röte ins Gesicht. Ob das böse polnische "K-Wort", Vergleiche der Alkoholfestigkeit von Deutschen und Polen oder Imitationen von Mario Barth, Udo Lindenberg, Bayern oder Sachsen. Marek Fis ist schlagfertig, clever und ein Erlebnis.

Auch als eine über Fis’ verbale Ausrutscher empörte Dame sich laut zu Wort meldet, der Comedian solle dies bitte unterlassen, kontert er mit Humor. "Bitte entschuldigen Sie, aber meine Schwiegermutter hat leider auch ein Ticket bekommen". Doch geblieben ist die ältere Frau, wie die anderen rund 160 Gäste, bis zum Schluss – mit Lachtränen in den Augen und erfüllten Foto- und Autogrammwünschen.

Lokalo24.de traf Marek Fis und sprach mit ihm über seinen polnischen Akzent, Kassel und auch den KSV.

Lokalo24.de: Dein polnischer Akzent ist Dein Markenzeichen. Da Du sonst akzentfrei Deutsch sprichst, ist es schwierig zwei Stunden lang in der Rolle zu bleiben?Marek Fis: Nö. Ich bin immer in der Rolle. Den Akzent musste ich mir gar nicht anlernen, meine ganze Familie spricht so. Vor jeder Show telefoniere ich mit meiner Mutter und konserviere ihren Akzent für drei Stunden.

Auch Dialekte wie sächsisch oder bayerisch beherrschst Du perfekt. Wie kommt’s?Ich habe sehr viele Talente – nicht. Auch mein Körper und Gesicht sind ideal fürs Radio, sagt meine Mama. Aber Sprachen und Akzente liegen mir. Nach dem Abi bin ich durch die Welt gereist und habe einiges aufgeschnappt.

Wie reagierst Du auf spontane Zurechtweisungen aus dem Publikum?Meine Aufgabe als Kabarettist ist es direkt zu sein, da lasse ich mir nichts verbieten. Interaktion mit den Zuschauern ist mir wichtig. Comedians die sich Texte schreiben lassen, sind für mich keine Comedians, sondern Schauspieler. Es gibt welche, die Angst vor der Konfrontation haben. Ich will ja keine Namen nennen...

Du bist auch bestens über Baunatal,  Wilhelmshöhe, die Holländische Straße oder den KSV informiert...Gute Recherche und Vorbereitung gehören dazu. Ich habe da meine Quellen... (lacht) Mein Kasseler Programm ist eigentlich eine Charity-Show für Menschen auf dem falschen Weg, mit Problemen: die KSV-Fans.

Was irritiert Dich an Kassel?Das müsst Ihr mir jetzt mal erklären: Kassel ist die erste Stadt, wo der Hauptbahnhof nicht der Hauptbahnhof ist, sondern der ICE-Bahnhof. Was soll das?

Dein Vorbild?Mein verstorbener Opa. An ihn komme ich niemals ran. Deswegen: Nehmt Euch Zeit für ältere Menschen, solange sie da sind!

Dein Glück?Meine Frau und mein drei Monate alter Sohn.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Riesen Ärger um Riesenrad: Familie wartet seit einem Jahr auf Schadensersatz
Kassel

Riesen Ärger um Riesenrad: Familie wartet seit einem Jahr auf Schadensersatz

Im vergangenen Jahr hatte der kleine Lenny einen Unfall am Riesenrad auf dem Kasseler Märchenweihnachtsmarkt. Seitdem gibt es viel Ärger.
Riesen Ärger um Riesenrad: Familie wartet seit einem Jahr auf Schadensersatz
Dumm gelaufen: 29-Jähriger nach Bordellbesuch festgenommen
Kassel

Dumm gelaufen: 29-Jähriger nach Bordellbesuch festgenommen

Dumm gelaufen ist der Mittwochabend für einen 29-jährigen Mann. Nachdem er nach einem Bordellbesuch randalierte, wurde er von der Polizei festgenommen.
Dumm gelaufen: 29-Jähriger nach Bordellbesuch festgenommen
10x2 Karten gewinnen: MT empfängt Bergischer HC
Kassel

10x2 Karten gewinnen: MT empfängt Bergischer HC

Nach dem Unentschieden auswärts gegen Göppingen empfängt die MT Melsungen am Donnerstag, 21. Oktober, den Bergischen HC. Hier gibt es Karten zu gewinnen.
10x2 Karten gewinnen: MT empfängt Bergischer HC
Klarer Auftrag an Kasseler Stadtpolitik: Radentscheid reicht 21.781 Unterschriften ein
Kassel

Klarer Auftrag an Kasseler Stadtpolitik: Radentscheid reicht 21.781 Unterschriften ein

Für ihr Bürgerbegehren zur Förderung des Radverkehrs in Kassel sammelte die Gruppe von Ende Juli bis Ende Oktober mehr als die notwendige Anzahl
Klarer Auftrag an Kasseler Stadtpolitik: Radentscheid reicht 21.781 Unterschriften ein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.