Fridays For Future: 1200 Kasseler gehen auf die Straße

1 von 28
2 von 28
3 von 28
4 von 28
5 von 28
6 von 28
7 von 28
8 von 28

Anlässlich der Europawahlen findet am Freitag, 24. Mai, auch in Kassel eine von Schülern organisierte Demonstration für eine konsequente Umweltpolitik statt.

Die Demonstranten der Fridays For Future-Bewegung versammelten sich gegen 10 Uhr am Kulturbahnhof, von dort startete im Anschluss ein Demonstrationszug, der durch die Innenstadt bis zum Rathaus führt. Am Scheidemannplatz  wund vor dem Rathaus versammelten sich die schätzungsweise 1200 Teilnehmer jeden Alters und hörten Redebeiträge über die Ausbeutung natürlicher Ressourcen und Forderungen für eine gerechtere Politik.

Unter Anderem wird das Ende jeglicher Subventionen fossiler Energieträger bis Ende 2019 und die Einführung einer CO2-Steuer gefordert. Längerfristig spricht sich die Kasseler Fridays For Future Ortsgruppe für einen Kohleausstieg bis 2030 aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mit Schusswaffe Bargeld in Kasseler Bettengeschäft erbeutet

Am Freitagnachmittag wurde ein Bettenfachgeschäft in der Kohlenstraße von einem bewaffneten Mann überfallen.
Mit Schusswaffe Bargeld in Kasseler Bettengeschäft erbeutet

Nils E. (45) aus Kassel wird vermisst: Polizei bittet um Hinweise

Die Polizei sucht nach dem vermissten Nils E. aus Kassel und bittet dabei um Hinweise aus der Bevölkerung.
Nils E. (45) aus Kassel wird vermisst: Polizei bittet um Hinweise

Kripo sucht Zeugen: Dreiste Trickdiebinnen täuschen Seniorin

Zwei bislang unbekannte Trickdiebinnen beklauten am Donnerstagnachmittag gegen 16.30 Uhr eine betagte Seniorin in ihrer Wohnung im Stadtteil Wesertor.
Kripo sucht Zeugen: Dreiste Trickdiebinnen täuschen Seniorin

Über Nacht aufgebaut: Kasseler Eisrutsche steht schon!

Damit können Besucher ab Montag, 25.November, quasi direkt auf den Weihnachtsmarkt rutschen
Über Nacht aufgebaut: Kasseler Eisrutsche steht schon!

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.