Frische Schnitte für Senioren: Seniorenzentrum Niestetal mit eigener Friseurstube

+
Jasmin Schäfer in der kleinen Friseurstube im AWO-Seniorenzentrum Niestetal. Hier erfüllt sie die haarigen Wünsche der Bewohner.

Niestetal. Es riecht nach Haarspray und frischem Shampoo. Zur Eröffnung der kleinen eigens für das AWO-Seniorenzentrum eingerichteten Friseurstube standen die ersten Bewohner schon um 8 Uhr vor der Tür. Friseurin Jasmin Schäfer aus Söhrewald wäscht, schneidet und föhnt dienstags und freitags Herren und Damen die Haare – direkt in der Einrichtung.

„Ich kann hier alle Wünsche erfüllen – wie in einem echten Friseursalon“, erzählt die 36-Jährige, die sich beruflich weiterentwickeln wollte und erst überlegt hatte, mobil zu arbeiten. Nun nimmt sich die gebürtige Erfurterin zwei Mal die Woche die Zeit für die Heimbewohner in Heiligenrode. Den hellen Salon konnte sie sich selbst so einrichten, dass man kaum mehr merkt, in einem Seniorenzentrum zu sein.

Mehr über die AWO Nordhessen hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Handwerkskammer warnt: Soforthilfe kann zum Subventionsbetrug führen

So müssen Antragsteller beispielsweise wissen, wie ein Liquiditätsengpass berechnet wird, sie müssen darauf achten, dass vor Inanspruchnahme der Soforthilfe der …
Handwerkskammer warnt: Soforthilfe kann zum Subventionsbetrug führen

Ex-Fußballprofi Habedank aus Kassel im Urlaub infiziert: "Ich zeige Ischgl an"

Es sollte ein toller Skiurlaub werden. Ein unvergesslicher! Und das wurde er, doch ganz anders, als der ehemalige Bundesliga-Star des KSV Hessen Kassel Uwe Habedank und …
Ex-Fußballprofi Habedank aus Kassel im Urlaub infiziert: "Ich zeige Ischgl an"

Andacht per Aufnahme: Martinskirche feiert Ostern digital

Keine Gottesdienste, Konzerte, Trauungen und Taufen mehr – Aufgrund der Corona-Krise wird in der Martinskirche Ostern per Online-Andacht gefeiert und die …
Andacht per Aufnahme: Martinskirche feiert Ostern digital

Gahrmann: „Können es nur schaffen, wenn wir Teamplayer sind“

Ein ehemaliger Kasseler berichtet über die sich immer mehr zuspitzende Situation in New York
Gahrmann: „Können es nur schaffen, wenn wir Teamplayer sind“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.