Auf frischer Tat ertappt: Hausmeister überrascht Einbrecher

Ein aufmerksamer Hausmeister eines Mehrfamilienhauses am Entenanger hat am Mittwochabend einen Einbrecher auf frischer Tat ertappt. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Kassel. Am späten Mittwochabend ertappte der aufmerksame Hausmeister eines Mehrfamilienhauses am Entenanger einen Einbrecher beim Aufhebeln der rückwärtigen Eingangstür. Der bislang unbekannte Mann flüchtete ohne Beute in Richtung Oberste Gasse. Nun bittet die Polizei Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, sich zu melden.

Wie die Polizei berichtet, habe der Hausmeister gegen 22 Uhr aus einem Fenster in den Hinterhof des Mehrfamilienhauses geschaut. Hierbei bemerkte er, dass der Bewegungsmelder an der Eingangstür des Hauses leuchtete. Anschließend erkannte er einen Mann, der sich mit einem Brecheisen an der Tür zu schaffen machte. Ohne sich selbst in Gefahr zu begeben, leuchtete der Zeuge den Täter mit einer Taschenlampe an. Dieser flüchtete dann in Richtung Oberste Gasse. Der Hausmeister verständigte sofort die Kasseler Polizei. Die Fahndung nach dem Täter verlief bislang ohne Erfolg.

Der Zeuge beschrieb den Täter wie folgt:

Mann, 1,70 - 1,80 Meter groß. Er soll eine dunkle Strickmütze getragen haben und sei dunkel gekleidet gewesen. Außerdem führte er einen dunklen Rucksack sowie ein Brecheisen mit sich.

Die weiteren Ermittlungen führen nun die für Einbrüche zuständigen Beamten des K 21/22 der Kasseler Kripo. Sie bitten Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben und den Täter möglicherweise gesehen haben, sich unter der Telefonnummer 0561 - 910 0 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Rubriklistenbild: © koszivu - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kassel: Mit Haftbefehl gesuchter Ladendieb verletzt Detektiv

Mit weiteren, zur Hilfe geeilten Angestellten konnte der Dieb gebändigt werden, bis die Polizei kam
Kassel: Mit Haftbefehl gesuchter Ladendieb verletzt Detektiv

Nahverkehrsangebot in Nordhessen wird ab Mittwoch erneut reduziert

NVV empfiehlt Fahrgästen, gewünschte Fahrten vorher immer zu überprüfen.
Nahverkehrsangebot in Nordhessen wird ab Mittwoch erneut reduziert

Trotz Corona gibt‘s Knöllchen: Kassel verzichtet wegen Virus-Krise nicht auf Strafzettel

Die meisten Läden sind wegen der Corona Krise geschlossen. Die Stadt Kassel kassiert auf den Parkplätzen aber trotzdem weiter.
Trotz Corona gibt‘s Knöllchen: Kassel verzichtet wegen Virus-Krise nicht auf Strafzettel

Kasseler Notfallretter: "Weit vom Katastrophenfall entfernt"

Ruhe ist das oberste Gebot in der Notfallrettung. Und genau dieses Gefühl strahlt Torsten Müller aus. Als ärztlicher Leiter des Rettungsdienstes in Stadt und Landkreis …
Kasseler Notfallretter: "Weit vom Katastrophenfall entfernt"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.