Fünf Monate alter Säugling fährt allein im Zug nach Kassel

+
Der fünf Monate alter Säugling bei der Bundespolizei in Kassel.

Viel Aufregung gab es am Samstagnachmittag im Bahnhof Stadtallendorf für eine 19-Jährige aus Somalia.

Kassel/Stadtallendorf. Die Frau wollte mit ihrer fünf Monate alten Tochter mit dem Zug von Stadtallendorf nach Kassel fahren. Die junge Mutter stellte ihr Baby samt dem Kinderwagen in den Zug und ging nochmal zurück auf den Bahnsteig. Kurzdarauf schlossen die Türen und der Zug fuhr plötzlich ab.

Kind drin - Mutter draußen - der Zug rollt

Zwei Reisende und ein Zugbegleiter kümmerten sich um das kleine Mädchen und verständigten die Bundespolizei.

Glückliches Ende

Bundespolizisten nahmen die Neugeborene im Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe in Gewahrsam und übergaben das Kind, welches sich "lautstark" über das Fehlen der Mutter beschwerte, gegen 18.45 Uhr, an die mit dem nachfolgenden Zug angereiste 19-Jährige.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Messe Kassel: Techno-Event Collapse startet am Samstag

Dabei geht es ordentlich zur Sache! Mit dabei sind Stars der Szene wie DJ Rush, Magda, Steve Bug und Matthias Tanzmann 
Messe Kassel: Techno-Event Collapse startet am Samstag

Nach einwöchiger Suche am Buga-See: 33-Jähriger tot geborgen

Der vergangene Woche vermisst gemeldete 33-Jährige wurde am Dienstagmorgen von Mitarbeitern der Stadt Kassel an der Wasseroberfläche treibend gesichtet.
Nach einwöchiger Suche am Buga-See: 33-Jähriger tot geborgen

Vermisste 13-Jährige aus Calden wieder da

Teenager wurde von Polizei in Berlin aufgegriffen und dem Vater übergeben.
Vermisste 13-Jährige aus Calden wieder da

Ein wahrgewordener Traum: Kasselerin glänzt am Theater

Derzeit singt die 23-Jährige im Wechsel mit Anna Nesyba auf der Bühne vom Kasseler Staatstheater die Maria im Musical West Side Story und wird dafür vom Publikum viel …
Ein wahrgewordener Traum: Kasselerin glänzt am Theater

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.