Für 40 Millionen Euro: Spatenstich für Erneuerung an der „Drei Brücken“ in der Wolfhager Straße

Das Großprojekt an deb „Drei Brücken“ wird im Abschnitt zwischen der Zentgrafenstraße und Angersbachstraße die Wolfhager Straße auf vier Spuren erweitert.
+
Das Großprojekt an deb „Drei Brücken“ wird im Abschnitt zwischen der Zentgrafenstraße und Angersbachstraße die Wolfhager Straße auf vier Spuren erweitert.

Mit einem ersten Spatenstich haben die DB und die Stadt Kassel den Startschuss für ein großes Gemeinschaftsprojekt in Kassel gegeben.


Kassel Die DB erneuert gleich zwei aus dem Jahr 1877 stammende Eisenbahnüberführungen über die Wolfhager Straße. Die Stadt Kassel nutzt diese Gelegenheit, um die darunter liegende Straße zu verbreitern und so einen Engpass im Stadtverkehr aufzulösen. Bekannt als „Drei Brücken“ wird im Abschnitt zwischen der Zentgrafenstraße und Angersbachstraße die Wolfhager Straße auf vier Spuren erweitert. Hinzu kommen auf beiden Seiten neue Rad- und Fußwege. Die Bauarbeiten sollen Ende 2024 abgeschlossen sein. Insgesamt investieren die DB, die Stadt Kassel und das Land Hessen rund 40 Millionen Euro.

„Engstellen sind immer auch Gefahrenpunkte. Die Erneuerung der beiden Brücken bietet die hervorragende Gelegenheit, eine solche Engstelle zu beseitigen. Deshalb beteiligen wir uns gerne mit 8,4 Millionen Euro. Leistungsfähige Schienenwege, intakte Straßen sowie sichere und attraktive Rad- und Fußverbindungen sind die Grundlage eines modernen und nachhaltigen
Mobilitätssystems“, sagt Jens Deutschendorf Staatsekretär im Hessischen Ministerium für Wirtschaft,

Baustart an der Wolfhager Straße: Stadtbaurat Christof Nolda, Jens Deutschendorf (Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen) und Dr. Klaus Vornhusen (Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn für das Land Hessen).

Energie, Verkehr und Wohnen. Die eigentlichen Bauarbeiten für die die neuen Eisenbahnbrücken beginnen im Januar. Dann entstehen erste Kabelbrücken und Stützwände für die Bauzeit. Ab März 2022 plant die DB dann den Abbruch der historischen Steinbogenbauwerke. Bis zum Sommer 2024 sollen die alten Bauwerke durch moderne Konstruktionen aus Beton und Stahl ersetzt sein. Die Bauarbeiten an der Wolfhager Straße dauern voraussichtlich bis zum Herbst 2024.

„Eine Stadt lebt von der Verbindung ihrer Stadtteile. Ich verspreche mir von der Beseitigung dieses Nadelöhrs einen wichtigen Impuls zur Steigerung städtebaulicher Potenziale im gesamten Umfeld der Wolfhager Straße. Insbesondere der bislang viel zu kurz gekommene Fuß- und Radverkehr bekommt jetzt den Platz, den er braucht“, sagt Stadtbaurat Christof Nolda.

Die Bauarbeiten werden so organisiert, dass sie den Straßenverkehr möglichst wenig beeinträchtigen. Während der zweijährigen Bauzeit kann der Verkehr die meiste Zeit normal rollen. Die Wolfhager Straße muss in Summe nur circa sieben Wochen voll gesperrt werden. Änderungen in Verkehrsführung werden rechtzeitig angekündigt.

Auch der Transport des Baumaterials erfolgt schonend über die Schiene. So dass auch hier die Beeinträchtigungen für den Verkehr so gering wie möglich ausfallen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

"Sie haben meinen Charly sterben lassen"
Kassel

"Sie haben meinen Charly sterben lassen"

Fuldabrück. Ohne Betäubungsspritze konnte Hanna Huber ihren Hund nicht zum Tierarzt bringen. Doch sieben Veterinäre lehnen Hausbesuche ab.
"Sie haben meinen Charly sterben lassen"
300.000 Euro Schaden: Geldautomat in Vellmar gesprengt - Täter flüchten mit schwarzem Audi
Kassel

300.000 Euro Schaden: Geldautomat in Vellmar gesprengt - Täter flüchten mit schwarzem Audi

Unbekannte haben am Donnerstagmorgen einen Geldautomaten in Vellmar gesprengt. Dabei entstand ein Schaden von rund 300.000 Euro, die Polizei sucht nach Zeugen. Ob die …
300.000 Euro Schaden: Geldautomat in Vellmar gesprengt - Täter flüchten mit schwarzem Audi
Kasseler Brüder vertreiben medizinisches Cannabis
Kassel

Kasseler Brüder vertreiben medizinisches Cannabis

Seit dem 1. März 2017 ist medizinisches Cannabis in Deutschland verschreibungsfähig. Zwei Brüder haben die Firma "Cansativa" gegründet, um als Großhändler in das …
Kasseler Brüder vertreiben medizinisches Cannabis
Geflüchtete Familien sollen in Baunatal neues Zuhause finden: Gemeinschaftsunterkunft wird reaktiviert
Kassel

Geflüchtete Familien sollen in Baunatal neues Zuhause finden: Gemeinschaftsunterkunft wird reaktiviert

Jede Woche kommen zwischen 20 bis 35 geflüchtete Personen nach Baunatal. Sie werden der Kommune von Gießen zugewiesen. Die Zahl der Zuweisungen haben sich in den letzten …
Geflüchtete Familien sollen in Baunatal neues Zuhause finden: Gemeinschaftsunterkunft wird reaktiviert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.