Fußball-Hessenpokal: Kassel besiegt Eintracht Stadtallendorf 7:8 nach Elfmeterschießen

1 von 26
2 von 26
3 von 26
4 von 26
5 von 26
6 von 26
7 von 26
8 von 26

120 Minuten und unzählige Zweikämpfe reichten nicht aus, um im Achtelfinale des Fußball-Hessenpokals einen Gewinner zu finden. Wie es sich für einen echten Pokalfight unter Flutlicht gehört, gingen der KSV Hessen Kassel und Eintracht Stadtallendorf am Mittwochabend ins Elfmeterschießen.

Doch anstatt die komfortable und schnelle Führung zu nutzen, um fortan kompakt zu stehen und sicher in die nächste Pokalrunde einzuziehen, schenkten die Löwen die Führung her. Eintracht-Angreifer Damijan Heuser brachte den Gleichstand (30. und 80. Minute) und das Herrenwaldstadion zum Beben.

Nachdem es nach der regulären Spielzeit und der Verlängerung keinen Sieger gab, ging es vom Elfmeterpunkt weiter. Der KSV Hessen Kassel erwies sich als treffsicher, verwandelte alle sechs Schüsse. Unglücksrabe des Abends war Stadtallendorfs Ivan Bozina. Er verschoss den entscheidenden sechsten Elfmeter seiner Eintracht.

Und während die Gastgeber nach 120 Minuten purem Pokalkampf mit leeren Händen dastehen, dürfen sich die Fans und Spieler des KSV Hessen Kassel auf das Viertelfinale im Hessenpokal freuen.

Stadtallendorf. Was für eine Pokalabend! Am Mittwochabend trafen die beiden Fußball-Regionalligisten KSV Hessen Kassel und Eintracht Stadtallendorf im Achtelfinale des Hessenpokal aufeinander. Die Gäste aus Nordhessen gingen bereits in der fünften Spielminute durch Marco Dawid in Führung. In der 20. Minute erhöhte Adrian Bravo-Sanchez auf 2:0 aus Sicht der Kasseler.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kontrollen von Gaststätten, Spielhallen und Wettbüros: Zahlreiche Verstöße festgestellt

Bei gemeinsamen Kontrollen von Gaststätten, Spielhallen und Wettbüros durch Polizei und Ordnungsamt wurden in Kassel und Baunatal zahlreiche Verstöße festgestellt.
Kontrollen von Gaststätten, Spielhallen und Wettbüros: Zahlreiche Verstöße festgestellt

Brand in Gemeinschaftsunterkunft: Bewohner verhindern Ausbreitung durch eigene Löschversuche

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam es in einer Gemeinschaftsunterkunft für geflüchtete Menschen in der Frankfurter Straße in Kassel zu einem Zimmerbrand.
Brand in Gemeinschaftsunterkunft: Bewohner verhindern Ausbreitung durch eigene Löschversuche

Unklare Rauchentwicklung in Rothenditmold: Feuerwehr findet Ursache nicht

Nachdem Anwohner eines Mehrfamilienhauses in der Maybachstraße am frühen Mittwochabend eine Rauchentwicklung im Kellerbereich wahrnahmen, alarmierten sie umgehend die …
Unklare Rauchentwicklung in Rothenditmold: Feuerwehr findet Ursache nicht

Über 8.000 Euro Schaden nach mutmaßlichem Ausweichmanöver wegen abbremsendem Auto

Für über 8.000 Euro Schaden sorgte der Unfall nach einem mutmaßlichen Ausweichmanöver.
Über 8.000 Euro Schaden nach mutmaßlichem Ausweichmanöver wegen abbremsendem Auto

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.