Fußgängerin angefahren - Unfallhergang unklar

+

Gestern wurde in Kirchditmold eine 47-jährige Fußgängerin angefahren. Ob der Pkw-Fahrer zu schnell war oder die Frau unaufmerksam, ist noch unklar.

Kassel. Am gestrigen frühen Dienstagabend, 17.30 Uhr, ereignete sich auf der Zentgrafenstraße im Kasseler Stadtteil Kirchditmold ein Verkehrsunfall zischen einem Pkw und einer Fußgängerin, bei dem sich die 47-Jährige verletzte. Ein Rettungswagen brachte sie zur weiteren Behandlung in ein Kasseler Krankenhaus. Am Auto war infolge des Zusammenpralls der vordere linke Kotflügel und der linke Außenspiegel beschädigt worden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro. Da die beiden Unfallschilderungen der beiden Beteiligten voneinander abweichen, suchen die Unfallermittler Zeugen, die zur Aufklärung des tatsächlichen Verlaufs beitragen können.

Fußgängerin trat plötzlich auf die Fahrbahn

Wie der 54 Jahre alte Fahrer des Pkw gegenüber den an der Unfallstelle eingesetzten Beamten des Polizeireviers Süd-West beichtete, war er mit seinem Kombi auf der Zentgrafenstraße zwischen Loßbergstraße und Hohnemannstraße unterwegs. In Höhe Hausnummer 61 soll die Fußgängerin zwischen den geparkten Fahrzeugen am rechten Fahrbahnrand plötzlich auf die Straße getreten sein, um diese in Richtung der Schmerfeldstraße zu queren. Dabei erfasste er die 47-Jährige auf der Fahrbahn.

Autofahrer war zu schnell unterwegs

Die Fußgängerin bestätigte zwar den Unfallverlauf, widersprach allerdings der Aussage, sie sei plötzlich auf die Fahrbahn getreten.

Vielmehr habe sie den von links herannahenden Pkw rechtzeitig gesehen und habe sich zur Überquerung der Straße entschieden, da der Wagen weit weg war. Nur weil der Autofahrer zu schnell fuhr, sei sie auf der Straße angefahren worden.

Nun erhoffen sich die Unfallermittler des Polizeireviers Süd-West Hinweise von Zeugen, wie sich der Unfall zugetragen hat. Diese werden unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen erbeten.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mord an Walter Lübcke: Gutachten belastet Stephan E.

Nach dem Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke haben Kriminaltechniker die Tatwaffe zweifelsfrei identifiziert.
Mord an Walter Lübcke: Gutachten belastet Stephan E.

Waldau: Zwei Baggerschaufeln und Rüttelplatte von Baustelle geklaut - Polizei sucht Zeugen

In der Nacht zu Mittwoch wurden Gegenstände im Gesamtwert von 14.000 Euro gestohlen. Die Polizei sucht Zeugen.
Waldau: Zwei Baggerschaufeln und Rüttelplatte von Baustelle geklaut - Polizei sucht Zeugen

Verwaltungsgericht kippt Verbot: Rechte Demo darf in Kassel stattfinden - Stadt legt Beschwerde ein

Die Gerichtskammer erklärte, dass die gesetzlichen Voraussetzungen für ein Totalverbot nicht vorlägen.
Verwaltungsgericht kippt Verbot: Rechte Demo darf in Kassel stattfinden - Stadt legt Beschwerde ein

Täter brechen in Gaststätte ein und erbeuten Bargeld - Polizei sucht nach Zeugen

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde in eine Gaststätte eingebrochen. Die Polizei sucht Zeugen.
Täter brechen in Gaststätte ein und erbeuten Bargeld - Polizei sucht nach Zeugen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.