Fußgängerin in Fasanenhof angefahren: Polizei sucht dringend Zeugen

Die Polizei sucht Zeugen, die am Donnerstagabend einen Verkehrsunfall in der Eisenschmiede beobachtet haben, bei dem eine Frau angefahren wurde.

Kassel. Die Ermittler der Unfallfluchtgruppe der Verkehrsinspektion Kassel suchen dringend nach Zeugen, die am Donnerstagabend einen Verkehrsunfall beobachtet haben, bei dem eine Frau von einem Fahrzeug angefahren worden sein soll. Die Fußgängerin zog sich dabei leichte Verletzungen zu, die ambulant behandelt werden mussten. Zu dem Fahrzeug liegen keinerlei Angaben vor.

Die 37 Jahre alte Frau aus Kassel ist um 22.45 Uhr von einer Besatzung eines Rettungswagens zufällig in der Kasseler Eisenschmiede angetroffen und auf Grund ihrer Verletzungen in das Klinikum eingeliefert worden. Da sie den Rettungssanitätern von einem Unfall berichtete, bei dem sie von einem Auto angefahren worden sei, zogen diese die Polizei hinzu. Gegenüber den Beamten des Polizeireviers Nord erzählte die Frau, dass sie, bevor sie von den Sanitätern aufgegriffen wurde, beim Überqueren der Eisenschmiede in Höhe der Haltestelle "Simmershäuser Straße" von einem Pkw angefahren worden und über die Motorhaube gerutscht sei. Dabei hat sie sich Abschürfungen an den Knien und Ellenbogen zugezogen. Zu dem Fahrzeug konnte sie keinerlei Angaben machen. Dies sei nach dem Aufprall weggefahren.

Da der Sachverhalt völlig unklar ist, bitten die Beamten der Unfallfluchtgruppe der Verkehrsinspektion Kassel Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder andere der Aufklärung dienliche Hinweise geben können, sich unter der Telefonnummer 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Rubriklistenbild: © Archiv

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

documenta: Aufsichtsrat beschließt Darlehen in Höhe von 8 Millionen Euro

Mit einem Dank an das gesamte Team der Documenta 14 eröffneten Oberbürgermeister Christian Geselle und Staatsminister Boris Rhein die Pressekonferenz nach einer …
documenta: Aufsichtsrat beschließt Darlehen in Höhe von 8 Millionen Euro

Randale wegen verlorenem Handy: 24-Jährige beleidigt und greift Polizisten an

Eine Frau und ein Mann hatten heute früh nach einer offenbar durchzechten Nacht wegen eines verlorenen Handys vor einer Diskothek randaliert.
Randale wegen verlorenem Handy: 24-Jährige beleidigt und greift Polizisten an

Stadt Kassel stellt Entwürfe für neue Rathaus-Fassade vor

In den kommenden Jahren wird der Flügel Karlsstraße des Kasseler Rathauses energetisch und baulich grundlegend saniert und der Brandschutz verbessert. Im Zuge dieser …
Stadt Kassel stellt Entwürfe für neue Rathaus-Fassade vor

Kasseler Nachtleben: „Kleiner Onkel“ bleibt bis Ende des Jahres!

Am Freitag steht bereits die große Re-Opening-Party an. Los geht’s ab 23 Uhr. Einer der Stargäste des Abends: DJ Stassy (Watergate / Berlin).
Kasseler Nachtleben: „Kleiner Onkel“ bleibt bis Ende des Jahres!

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.