Fußgängerin in Wehlheiden von Paketauto erfasst und schwer verletzt

Am Samstagnachmittag übersah ein Paketbote eine 78-Jährige, die die Straße hinter seinem Auto überquerte. Die Seniorin wurde schwer verletzt.

Kassel. Schwere Verletzungen am Kopf und Oberkörper erlitt eine 78 Jahre alte Seniorin aus Kassel, die am Samstagnachmittag von einem zurücksetzenden Paketauto erfasst wurde. Ein Rettungswagen brachte die Fußgängerin in ein Kasseler Krankenhaus.

Der erste Anruf von der Unfallstelle erreichte die Leitstelle der Kasseler Feuerwehr gegen 14.30 Uhr. Sie informierte sofort die Leitstelle der Kasseler Polizei, die eine Funkstreife entsandte. Beamte des Polizeireviers Mitte trafen wenige Minuten später am Unfallort in der Schönfelder Straße ein. Wie sie dort ermittelten, stellte ein 47 Jahre alter Angestellter eines Paketdienstes eine Lieferung zu, setzte sich anschließend in seinen Kastenwagen und fuhr in der Parallelstraße zur Schönfelder Straße vor Hausnummer 57 einige Meter zurück. Dabei übersah er die dahinter die Straße querende Fußgängerin, erfasste sie mit dem Heck des Fahrzeugs und stieß sie zu Boden. Die Seniorin verletzte sich, der Fahrer und das Fahrzeug blieben unversehrt. Die weiteren Ermittlungen haben nun Beamte der Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Mitte übernommen.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sneaker Cleaner und Papagayoo neu auf Kasseler Friedrich-Ebert-Straße

Noch mehr (Geschäfts-)Leben für die Kasseler Meile: Auf der Friedrich-Ebert-Straße hat ein Schuhreinigung für Turnschuhe eröffnet, am 30. Juni startet das sehr aufwändig …
Sneaker Cleaner und Papagayoo neu auf Kasseler Friedrich-Ebert-Straße

Autodiebe klauen Audi in Bettenhausen: Polizei sucht Zeugen

Die Kasseler Polizei erhofft sich mit der Veröffentlichung des Falls Hinweise zu den Tätern aus der Bevölkerung zu bekommen.
Autodiebe klauen Audi in Bettenhausen: Polizei sucht Zeugen

Kasseler Polizei erhöht Druck auf die Drogenszene: Wieder Razzia in der Jägerstraße

Auch in dieser Woche setzte die Kasseler Polizei ihre Maßnahmen im Quartier rund um die Jägerstraße fort, um der Kriminalität an diesem Brennpunkt entgegenzuwirken
Kasseler Polizei erhöht Druck auf die Drogenszene: Wieder Razzia in der Jägerstraße

Wasserschutzpolizei warnt vor riskanten Brückensprüngen in die Fulda

Es ist heiß, sehr heiß. Da ist eine Abkühlung willkommen. Doch wer diese nicht im Schwimmbad sucht, sondern den Sprung von einer der Brücken in die Fulda wagt, gefährdet …
Wasserschutzpolizei warnt vor riskanten Brückensprüngen in die Fulda

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.