Im Gartenhaus: Mann bunkerte 6,5 Kilo Heroin, Bargeld und Waffen

+
Blaulicht, Polizei, Rettungsdienst, Feuerwehr, Verhaftung, Absperrung, Feuer, Haft, Sperrung, Waffe, Gewalt, Polizist, Polizistin. Fotos: Sippel, Göbel, Grebe

Die Polizei hat gestern einen Mann in Kassel verhaftet. Die Beamten fanden Drogen, Waffen und Bargeld, vier weitere Tatverdächtige wurden verhaftet.

Kassel. Die Kasseler Polizei hat gestern mehrere Kilo Betäubungsmittel, Bargeld und Waffen sichergestellt und fünf Tatverdächtige verhaftet.  Nach umfangreichen Ermittlungen wegen Urkundenfälschungen hatten die Beamten mehrere Objekte, die von einem 56-Jährigen aus Kassel genutzt werden, durchsucht. Dabei nahmen sie den 56-Jährigen in einem Gartenhaus auf einem Kasseler Kleingartengelände fest. Neben gefälschten Papieren, stellten die Beamten insgesamt über 6,5 kg Heroin, ein halbes Kilo Marihuana, knapp 13.500 Euro Bargeld und eine Schusswaffe sowie zwei Messer sicher. Allein die Heroinmenge reicht für etwa 18.000 Konsumeinheiten, die einen durchschnittlichen Marktwert von etwa 180.000 Euro haben.

800 potenzfördernde Tabletten sichergestellt

Bei der Durchsuchungsaktion nahmen sie zudem in einem ebenfalls vom 56-Jährigen genutzten Gartenhaus desselben Kleingartengeländes ein Pärchen aus Lettland fest. Die beiden 26-Jährigen stehen im dringenden Verdacht, gegen das Arzneimittelgesetz verstoßen zu haben. In dieser Gartenhütte konnten die Beamten einen gefälschten Führerschein und über 800 verschreibungspflichtige potenzfördernde Tabletten mit einem Marktwert von etwa 14.000 Euro sicherstellen.

Zwei weitere Männer, die sich die Kasseler Wohnung mit dem 56-Jährigen teilen, nahmen die Beamten ebenfalls kurzzeitig fest. Bei ihnen fanden die Beamten geringfügige Mengen Marihuana. Sie ließen die beiden 41 und 22 Jahre alten Männer anschließend wieder auf freien Fuß.  Der 56-Jährige und das Pärchen werden im Laufe des heutigen Tages einem Haftrichter am Amtsgericht Kassel vorgeführt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zukunft für Kasseler Musik-Event Collapse unklar

Finanzierung schwierig: Das Kasseler Indoor Electronic-Event Collapse fällt auch in diesem Jahr aus.
Zukunft für Kasseler Musik-Event Collapse unklar

Coronavirus in Kassel – und was dann? Wie die Stadt reagieren würde

Das Coronavirus ist auch in Deutschland angekommen. Hierzulande sind es 34 bestätigt Infizierte (Stand Freitag 28. Februar). Auch in Kassel gab es unbestätigte …
Coronavirus in Kassel – und was dann? Wie die Stadt reagieren würde

Polizei-Kontrollen an Karneval: 23 Narren in Nordhessen mussten Führerschein abgeben 

Fast 3.000 Personen hat die Polizei in Nordhessen an Karneval kontrolliert. 23 Autofahrer werden jetzt für einige Zeit zu Fuß gehen müssen.
Polizei-Kontrollen an Karneval: 23 Narren in Nordhessen mussten Führerschein abgeben 

Fahrradstraße Goethestraße: Ortsvorsteher sprach über Umgestaltung

Vor rund einem Jahr hatten die Stadtverordneten beschlossen, dass der westliche Teil der Goethestraße vom Rudolphsplatz bis zur Freiherr-vom-Stein-Straße zur …
Fahrradstraße Goethestraße: Ortsvorsteher sprach über Umgestaltung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.