1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Gartenhüttenbrand auf Kleingartengelände: Polizei sucht Zeugen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Am Freitagmorgen brannte einer Gartenhütte an der Wolfhager Straße nieder. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Kassel. Am heutigen Freitagmorgen brannte eine Gartenhütte auf dem Kleingartengelände des Eisenbahn Schrebergärten Vereins an der Wolfhager Straße vollständig nieder. Die Beamten der Kasseler Kripo gehen derzeit von Brandstiftung aus. Sie erhoffen sich mit der Veröffentlichung des Falls, Zeugenhinweise aus der Bevölkerung zu bekommen. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro.

Wie die Ermittler berichten, erreichte die erste Brandmeldung die Kasseler Feuerwehr gegen 5.40 Uhr, die wiederum die Leitstelle des Polizeipräsidiums Nordhessen informierte. Am Brandort löschten die Wehrleute zunächst das Feuer, bevor die ersten Ermittlungen zur Brandursache angestellt werden konnten. Die etwa 24 Quadratmeter große Holzhütte ist, samt Inventar, infolge des Brandes vollständig zerstört worden. Die Spurenlage am Tatort spricht für einen Einbruch durch einen bislang unbekannten Täter. Er drang gewaltsam in einen Nebenraum der Hütte. Dort brach schließlich der Brand aus. Ob der Täter das Feuer fahrlässig oder vorsätzlich entfachte, ist derzeit noch unklar.

Die Brandermittler des Kommissariats 11 der Kasseler Kripo bitten Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter Tel.: 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Auch interessant

Kommentare