Schönfelder Straße wegen eines Gaslecks vorübergehend gesperrt

+
Die Feuerwehr musste die Schönfelder Straße wegen austretenden Stadtgases vorübergehend sperren.

Die Schönfelder Straße in Kassel war heute Vormittag wegen eines Gaslecks vorübergehend gesperrt. Gefahr für die Anwohner bestand laut Feuerwehr nicht.

Kassel. Heute um 10.36 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr Kassel zu einer Gasausströmung in die Schönfelder Straße gerufen. Eine Passantin hatte in einer Baugrube nahe des Gehweges Gasgeruch und ein Zischen bemerkt und den Notruf abgesetzt.

Messungen der Feuerwehr zeigten, dass geringe Mengen Stadtgas aus einer beschädigten Rohrleitung austraten. Die Feuerwehr sperrte daher zunächst die Schönfelder Straße und sicherte die Baugrube. Auch der Betrieb einer unmittelbar angrenzenden Tankstelle musste zeitweise eingestellt werden.

Die Spezialisten der Städtischen Werke reparierten das Leck und konnten nach kurzer Zeit Entwarnung geben. Eine Gefahr für die angrenzenden Anwohner bestand zu keiner Zeit. Die Feuerwehr war mit 15 Einsatzkräften im Einsatz und konnte gegen 11.15 Uhr abrücken.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wehlheiden: Gasaustritt am Krankenhaus - Herzzentrum wurde evakuiert

Wehlheiden: Gasaustritt am Krankenhaus - Herzzentrum wurde evakuiert

Aktuell: Schwerer Unfall mit Verletzten bei Fuldabrück-Dennhausen

Eben wurde gemeldet, dass es zu einem Verkehrsunfall vor der Fuldabrücke bei Dennhausen gekommen sein soll.
Aktuell: Schwerer Unfall mit Verletzten bei Fuldabrück-Dennhausen

Größte documenta aller Zeiten

Ehemaliger OB Bertram Hilgen: „1,2 Millionen Besucher sind nicht zu toppen“
Größte documenta aller Zeiten

Briefwechsel: documenta der Superlative

Sehr geehrter Hans-Jürgen Jakobs, Sie haben sich als Handelsblatt-Autor zu der documenta 14 geäußert, die wir am Sonntag in Kassel feierlich beendet haben. Aber nicht …
Briefwechsel: documenta der Superlative

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.