Schönfelder Straße wegen eines Gaslecks vorübergehend gesperrt

+
Die Feuerwehr musste die Schönfelder Straße wegen austretenden Stadtgases vorübergehend sperren.

Die Schönfelder Straße in Kassel war heute Vormittag wegen eines Gaslecks vorübergehend gesperrt. Gefahr für die Anwohner bestand laut Feuerwehr nicht.

Kassel. Heute um 10.36 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr Kassel zu einer Gasausströmung in die Schönfelder Straße gerufen. Eine Passantin hatte in einer Baugrube nahe des Gehweges Gasgeruch und ein Zischen bemerkt und den Notruf abgesetzt.

Messungen der Feuerwehr zeigten, dass geringe Mengen Stadtgas aus einer beschädigten Rohrleitung austraten. Die Feuerwehr sperrte daher zunächst die Schönfelder Straße und sicherte die Baugrube. Auch der Betrieb einer unmittelbar angrenzenden Tankstelle musste zeitweise eingestellt werden.

Die Spezialisten der Städtischen Werke reparierten das Leck und konnten nach kurzer Zeit Entwarnung geben. Eine Gefahr für die angrenzenden Anwohner bestand zu keiner Zeit. Die Feuerwehr war mit 15 Einsatzkräften im Einsatz und konnte gegen 11.15 Uhr abrücken.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

E-Sport kommt in der Region an: KSV Baunatal will Zocker unterstützen

In der Region ist der Trend E-Sport angekommen. Nicht nur der Baunataler KSV rüstet auf, auch Kasseler E-Sportler mischen bei internationalen Wettkämpfen mit.
E-Sport kommt in der Region an: KSV Baunatal will Zocker unterstützen

Waffendeal in Ziegelei: Jakale Film drehte weitere Kassel-Szenen für Kino-Thriller EneMe

Und dabei ging es ordentlich zur Sache: PS-starke Luxusautos, muskelbepackte und finster dreinblickende Männer sowie Sturmgewehre bestimmten die Szenerie.
Waffendeal in Ziegelei: Jakale Film drehte weitere Kassel-Szenen für Kino-Thriller EneMe

13-Jährige aus Jugendhilfeeinrichtung in Calden vermisst

Seit Donnerstag, 17. Mai, 16 Uhr, wird die 13-jährige Alina Sander aus dem Schutzhof Calden vermisst.
13-Jährige aus Jugendhilfeeinrichtung in Calden vermisst

EXTRA TIP-Leser retten Hundeleben: Mayas Besitzerin sagt Danke

Der Tumor, der Hündin Maya fast das Leben kostete, wurde erfolgreich entfernt - dank der Hilfe vieler EXTRA TIP-Leser.
EXTRA TIP-Leser retten Hundeleben: Mayas Besitzerin sagt Danke

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.