Gasleitung angebohrt: Feuerwehr Kassel lässt Wohnhaus räumen

+
Das Apartmenthaus an der Friedrich-Ebert-Straße (neben Café Lange) musste am Donnerstagabend wegen einer Gasausströmung geräumt werden.

In der Friedrich-Ebert-Straße musste die Feuerwehr Kassel wegen ausströmendem Gas eingreifen.

Kassel – Ausströmendes Gas rief am 15. Februar 2018 die Feuerwehr in der Friedrich-Ebert-Straße auf den Plan.

Dort war bei Renovierungsarbeiten eine Gasleitung angebohrt worden. Sicherheitshalber musste das Gebäude geräumt werden. Der Notdienst der Städtischen Werke wurde hinzugerufen und die Gaszufuhr unterbrochen.

Den Außenbereich sperrte die Feuerwehr ebenfalls großräumig ab. Für den Zeitraum des fast zweistündigen Einsatzes wurden die Tramlinien in dem Bereich umgeleitet. Als keine Gefahr mehr bestand, durften die Bewohner wieder zurück ins Wohnhaus. (alt)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Zeit wird knapp: Last Minute Geschenketipps aus der Region

Nur noch wenig Zeit, um das passende Geschenk für Weihnachten zu besorgen? In der Region gibt es einiges, was sich prima unterm Weihnachtsbaum macht.
Die Zeit wird knapp: Last Minute Geschenketipps aus der Region

Dreister Dieb klaut Zirkuseinnahmen: Couragierte Weihnachtsmarktbesucher nehmen Täter fest

Die Zivilcourage mehrerer Weihnachtsmarktbesucher sowie das schnelle Eingreifen einer Polizeistreife führte am Montagabend zur Festnahme eines Diebs mit den gestohlenen …
Dreister Dieb klaut Zirkuseinnahmen: Couragierte Weihnachtsmarktbesucher nehmen Täter fest

Kassel: Porsche-Festabend in der Alten Wache

Die rund 250 geladenen Gäste des Porsche Zentrums Kassel hatten rund um die alte Wache eine der wichtigsten Entscheidungen zu treffen
Kassel: Porsche-Festabend in der Alten Wache

Von Auto erfasst: Unfall in Altenbauna mit tödlich verletzter Person

Eine Person wurde am Montagabend von einem Auto in Altenbauna erfasst und tödlich verletzt.
Von Auto erfasst: Unfall in Altenbauna mit tödlich verletzter Person

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.