Gasleitung angebohrt: Feuerwehr Kassel lässt Wohnhaus räumen

+
Das Apartmenthaus an der Friedrich-Ebert-Straße (neben Café Lange) musste am Donnerstagabend wegen einer Gasausströmung geräumt werden.

In der Friedrich-Ebert-Straße musste die Feuerwehr Kassel wegen ausströmendem Gas eingreifen.

Kassel – Ausströmendes Gas rief am 15. Februar 2018 die Feuerwehr in der Friedrich-Ebert-Straße auf den Plan.

Dort war bei Renovierungsarbeiten eine Gasleitung angebohrt worden. Sicherheitshalber musste das Gebäude geräumt werden. Der Notdienst der Städtischen Werke wurde hinzugerufen und die Gaszufuhr unterbrochen.

Den Außenbereich sperrte die Feuerwehr ebenfalls großräumig ab. Für den Zeitraum des fast zweistündigen Einsatzes wurden die Tramlinien in dem Bereich umgeleitet. Als keine Gefahr mehr bestand, durften die Bewohner wieder zurück ins Wohnhaus. (alt)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Obelisk-Posse geht weiter: Stadtverordnetenversammlung will wohl für Treppenstraße plädieren

Heute soll eine Entscheidung über den Standort des Obelisken fallen.
Obelisk-Posse geht weiter: Stadtverordnetenversammlung will wohl für Treppenstraße plädieren

Streife schnappt bei Fahndung Autodieb mit gestohlenem Range Rover

Eine Streife des Polizeireviers Mitte schnappte am gestrigen Sonntagabend in Kassel einen Autodieb mit einem gestohlenem Range Rover.
Streife schnappt bei Fahndung Autodieb mit gestohlenem Range Rover

Zwei Einbrüche in Schulen: Polizei sucht Zeugen

Wie am heutigen Montagmorgen bekannt wurde, ereigneten sich am Wochenende ein versuchter und ein vollendeter Einbruch in zwei Kasseler Schulen.
Zwei Einbrüche in Schulen: Polizei sucht Zeugen

Unachtsamkeit und zu geringer Sicherheitsabstand: Ein Leichtverletzter und 20.000 Euro Sachschaden am "Ehlener Kreuz"

Unachtsamkeit und zu geringer Sicherheitsabstand dürften die mutmaßlichen Unfallursachen für einen Auffahrunfall am gestrigen Sonntagnachmittag am "Ehlener Kreuz" …
Unachtsamkeit und zu geringer Sicherheitsabstand: Ein Leichtverletzter und 20.000 Euro Sachschaden am "Ehlener Kreuz"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.