Gastro-Sterben droht:  Decker (SPD) fordert Abschaffung der Fünf-Quadratmeter-Regelung

+
Der Kasseler Landtagsabgeordnete Wolfgang Decker SPD) sieht die Gastronomie durch die bestehende 5-Quadratmeter-Regelung bedroht. Foto: Soremski

Im Zuge der Lockerungen gilt für gastronomische Betriebe Regelung, dass pro fünf Quadratmeter Gastraum ein Gast bewirtet werden darf. Das schränkt etliche Restaurants und Kneipen so ein, dass sich eine Öffnung nicht rechnet.

Kassel.  Der SPD-Landtagsabgeordnete Wolfgang Decker spricht sich für die Aufhebung der 5-Quadratmeter-Regel für die Gastronomie aus. Stattdessen müsse die einheitliche 1,5 Meter-Abstandsregelung angewandt werden. Er sagte dazu in Kassel:„In allen Bereichen gilt es 1,5 Meter Abstand zu anderen zu halten – so wie es das Robert-Koch-Institut (RKI) vorsieht. Zahlreiche Gastronomen beschweren sich darüber, dass für ihre Branche zusätzlich die 5-Quadratmeter-Regel pro Gast gilt. Die Erfahrung der vergangene Tage hat gezeigt, dass die Gastronomie dadurch stark einschränkt wird. Eine derartige Einschränkung gibt es zum Beispiel in Rheinland-Pfalz nicht. Meiner Fraktion und mir liegen auch keine ausreichenden Erklärungen der Landesregierung vor, warum für Hessen zusätzlich 5 Quadratmeter pro Gast gelten, wo das RKI 1,5 Meter Abstand zu anderen als ausreichend einschätzt“, so Decker.

„Wir fordern die Landesregierung auf, insbesondere den zuständigen Wirtschaftsminister Al-Wazir (Grüne), diese Regelung fallen zu lassen und auch für die Gastronomie 1,5 Meter Abstand zu anderen als einziges Kriterium festzulegen“, macht der Abgeordnete die Forderung der SPD-Fraktion deutlich.

Denn gerade für kleinere Gastronomie-Betriebe rechne sich eine Öffnung nicht oder sei teilweise gar nicht möglich, wenn die 5-Quadratmeter-Regelung weiterhin gelte. „Wir wollen ein Gastro-Sterben in Stadt und Land und den Verlust von vielen Arbeitsplätzen verhindern, deshalb muss rasch gehandelt werden. Mit der Einhaltung der Hygienemaßnahmen und der Vernunft der Gäste lässt sich das sicher vernünftig regeln“, so der Kasseler Abgeordnete abschließend.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Uwe sucht die große Liebe: Kasseler nimmt an neuer Staffel "Bauer sucht Frau" teil

Sie suchen wieder nach der ganz großen Liebe. Mit dabei: Uwe aus Kassel. Der Pferdeliebhaber nimmt an der Kuppel-Show teil, die am Pfingstmontag mit der 16. Staffel …
Uwe sucht die große Liebe: Kasseler nimmt an neuer Staffel "Bauer sucht Frau" teil

Furioses Finale: Letzte Vorstellung im Autokino Kassel

Am kommenden Montag heißt es zum letzten Mal „Film ab!“ auf der Kasseler Schwanenwiese: Nach rund fünf Wochen verabschiedet sich das Autokino Kassel von den Filmfans in …
Furioses Finale: Letzte Vorstellung im Autokino Kassel

Neues für Techno-Fans: Panoptikum erweitert Außenbereich

Seit vier Wochen wird rund um das Panoptikum im Kasseler Osten gewerkelt.
Neues für Techno-Fans: Panoptikum erweitert Außenbereich

Angst und Verunsicherung: Gastronomen wünschen sich die Gäste zurück

Vor gut zwei Wochen durften die GAstronomen ihre Betriebe wieder für die Gäste öffnen. Und nach Fall der 5-Quadratmeter-Regel dürfen auch mehr rein als bislang. Doch …
Angst und Verunsicherung: Gastronomen wünschen sich die Gäste zurück

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.