Geflüchteter Sicherheitsverwahrter in Baunataler Hotel geschnappt

handschellen
+
Um 2 Uhr in der Nacht zum heutigen Freitag klickten in einem Baunataler Hotel die Handschellen.

Nach einem Zeugenhinweis klickten um 2 Uhr morgens die Handschellen

Baunatal/Kassel. Der am Donnerstagvormittag, 17. Februar, geflohene Sicherungsverwahrte sitzt wieder im Knast.

Nach einem Zeugenhinweis wurde der Geflohene gegen 2 Uhr in der Nacht zum heutigen Freitag in einem Hotel in Baunatal festgenommen werden. Er wurde umgehend zurück in die Justizvollzuganstalt gebracht.

Der 67-jährige begleitete Strafgefangene hatte vorher einen Toilettenbesuch in einem Einkaufscenter am Königsplatz zur Flucht genutzt. Die näheren Umstände seiner Flucht bedürfen weiterer Ermittlungen.

Meist Gelesen

Ekel-Alarm statt Badespaß: Chaotische Zustände im Kasseler Auebad
Kassel

Ekel-Alarm statt Badespaß: Chaotische Zustände im Kasseler Auebad

Künftig sollen zusätzliche Sicherheits- und Reinigungs-Kräfte wieder für Ordnung sorgen.  
Ekel-Alarm statt Badespaß: Chaotische Zustände im Kasseler Auebad
Technischer Defekt? Fahrzeug brannte an den Messehallen aus
Kassel

Technischer Defekt? Fahrzeug brannte an den Messehallen aus

Am Montagmorgen kam es gegen 7.50 Uhr zu einem Fahrzeugbrand an der Zufahrtsstraße zu den Messehallen.
Technischer Defekt? Fahrzeug brannte an den Messehallen aus
Elektro-Musik-Festival vor Orangerie: Paul Kalkbrenner gibt Debüt in Kassel
Kassel

Elektro-Musik-Festival vor Orangerie: Paul Kalkbrenner gibt Debüt in Kassel

Am Pfingstsonntag, 5. Juni, findet von 12 bis 22 Uhr das Sola-Festival in der Karlsaue statt
Elektro-Musik-Festival vor Orangerie: Paul Kalkbrenner gibt Debüt in Kassel
Brand in der Kohlenstraße: Feuer wurde von zwei Kinden verursacht
Kassel

Brand in der Kohlenstraße: Feuer wurde von zwei Kinden verursacht

Der Brand in der Kohlenstraße in Kassel vom Mittwochnachmittag ist von zwei Jungen verursacht worden. Das gab die Polizei jetzt bekannt, die die beiden Jungs bereits …
Brand in der Kohlenstraße: Feuer wurde von zwei Kinden verursacht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.