Gefundenes Smartphone unterschlagen: Unbekannte gab sich als Eigentümerin aus

Ein an einer Supermarktkasse gefundenes Handy wurde von einer Frau angenommen, die sich als fälschlicherweise als die Verliererin ausgab. Die Polizei sucht nun nach ihr.

Kassel. Nachdem ein Kunde eines Einkaufsmarktes in Kassel-Oberzwehren am Montagabend beim Bezahlen an der Kasse ein fremdes Smartphone fand, fragte er die Kundin vor ihm, ob es möglicherweise ihr Telefon sei. Die Frau bejahte dieses, steckte das Gerät ein und verließ den Laden. Kurz darauf kam jedoch die tatsächliche Eigentümerin des Samsung Note 8 im Wert von rund 600 Euro auf der Suche nach ihrem Telefon zurück in den Einkaufsmarkt. Von der Unbekannten fehlte bereits jede Spur. Die Beamten des Polizeireviers Süd-West ermitteln nun wegen Unterschlagung und bitten um Hinweise auf die bislang unbekannte Kundin, die das fremde Smartphone an sich nahm.

Die 47 Jahre alte Eigentümerin des Samsung Smartphones rief die Polizei am Montagabend, gegen 20.15 Uhr, zu dem Einkaufsmarkt an der Brückenhofstraße. Wie sie gegenüber den Beamten des Polizeireviers Süd-West vor Ort angab, hatte sie zuvor in dem Markt eingekauft und beim Bezahlen an der Kasse ihr Handy aus der Hand gelegt. Nach Verlassen des Geschäfts bemerkte sie, dass sie ihr Telefon an der Kasse vergessen hatte und ging dorthin zurück. Als sie dort nachfragte, musste sie von dem Kunden erfahren, dass er das Smartphone gefunden und sich die andere Kundin daraufhin fälschlicherweise als Verliererin ausgegeben hatte.

Bei dieser Kundin soll es sich um einen etwa 1,70 cm große, schlanke Frau gehandelt haben, die blonde, zum Zopf gebundene Haare mit dunklem Haaransatz hat. Sie sei mit einem schwarzen Shirt und einer blauen Jeanshose bekleidet gewesen.

Hinweise auf die Frau an die Ermittler des Polizeireviers Süd-West nimmt die Kasseler Polizei unter Tel. 0561 - 9100 entgegen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Achso ist das... Ex-Kasseler Björn Krause spricht in Buch aus, was Männer denken

Nach einer längeren Dekade beim Männermagazin Men’s Health und Kolumnist bei Barbara Schönebergers Magazin Barbara, hat Björn Krause nun sein erstes Buch veröffentlicht
Achso ist das... Ex-Kasseler Björn Krause spricht in Buch aus, was Männer denken

Fotostrecke: Autohaus Hessenkassel feierte 8. After Work Party!

Kassel. Was für ein Party-Abend am Freitag. Das Autohaus Hessenkassel feierte die 8- After Work Party.
Fotostrecke: Autohaus Hessenkassel feierte 8. After Work Party!

„Bengalos als Sprengstoff ächten“: Kasseler Fanprojekt lehnt Innenminister-Vorstoß ab

Anlässlich der 42. Sportministerkonferenz im saarländischen St. Wendel hat der Hessische Innen- und Sportminister eine Strafverschärfung beim Einsatz von Pyrotechnik …
„Bengalos als Sprengstoff ächten“: Kasseler Fanprojekt lehnt Innenminister-Vorstoß ab

Stauber-Reisen in Kassel insolvent "Kundengelder nicht gefährdet"

30 Jahre war das Büro in der Kasseler Friedrich-Ebert-Straße 107 Anlaufstelle für Reisekunden. Jetzt musste das Unternehmen Insolvenz anmelden.
Stauber-Reisen in Kassel insolvent "Kundengelder nicht gefährdet"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.