"Wo geht's lang?": Chaos am "Großen Kreisel" hat sich nicht verändert

+
Sorgt auch heute noch für einige Fragezeichen bei ungeübten Autofahrern: Der „Große Kreisel“ auf dem Platz der Deutschen Einheit.

Damals wie heute: Bereits vor 25 Jahren sorgte der "Große Kreisel" für Unsicherheiten im Kasseler Stadtverkehr.

Kassel. Schon vor 25 Jahren war der „Große Kreisel“ am Platz der Deutschen Einheit eine der unfallträchtigsten Stellen Kassels. In dem mehrspurigen Kreisel gab es damals zeitweise keine Fahrbahnmarkierungen – was den ohnehin problematischen Verkehrsknotenpunkt vorübergehend zu einer Art „rechtsfreiem Raum“ machte, wie Thomas Senn zu der Zeit titelte. Die fehlenden Linien sorgen nicht nur beim Abbiegen für zusätzliche Verwirrung, sondern auch beim Einordnen in die vier Fahrspuren.

1992 wurde der „Große Kreisel“ ohne Fahrbahnmarkierungen zum Problem.

Mittlerweile gibt es im „Großen Kreisel“ auf der Leipziger Straße ausreichend Markierungen und Ampeln, die den Verkehr regeln sollen – für viele Autofahrer ist er aber immer noch ein schwieriges Pflaster. Regelmäßig passieren hier Unfälle aufgrund von Unsicherheiten. Erst vor einigen Wochen wurde ein als der „Kreisel-Crasher“ bekannt gewordener 34-Jähriger zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt, weil er die Unsicherheit im „Großen Kreisel“ ausnutzte und mutwillig drei Unfälle provozierte, um Versicherungsgelder zu erschleichen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Klau-Tour zweier Jugendlicher durch sieben Geschäfte endet mit Festnahme

Die beiden 16-Jährigen wurden am Mittwochabend von einem Ladendetektiv erwischt und schließlich festgenommen.
Klau-Tour zweier Jugendlicher durch sieben Geschäfte endet mit Festnahme

Kassel: Mutmaßlicher falscher Polizist vor Gericht - Er wollte Seniorin um rund 188.000 Euro betrügen

Dem 36-Jährigen aus dem Landkreis Coesfeld wird gemeinschaftlichen Betrug vorgeworfen. Er soll für eine Tätergruppe aktiv geworden sein, die durch die Betrugsmasche …
Kassel: Mutmaßlicher falscher Polizist vor Gericht - Er wollte Seniorin um rund 188.000 Euro betrügen

Exhibitionist mit heruntergelassener Hose in der Innenstadt festgenommen

Der Mann entblößte sich am Dienstagnachmittag in der Kasseler Kurfürstenstraße vor der Beifahrerin eines Autos.
Exhibitionist mit heruntergelassener Hose in der Innenstadt festgenommen

Erneuter Einbruchsversuch in Kiosk auf Königsplatz - Zeuge nimmt 13- und 18-Jährigen fest

Nachdem Unbekannte in der Nacht zum Dienstag versuchten in den Kiosk auf dem Königsplatz in der Kasseler Innenstadt einzubrechen, kam es dort in der Nacht zum heutigen …
Erneuter Einbruchsversuch in Kiosk auf Königsplatz - Zeuge nimmt 13- und 18-Jährigen fest

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.