Gelebte Nachhaltigkeit im Wald: Image der Jägerschaft wandelt sich

Es ist still im Wald. Während andere Menschen noch schlafen, sitzt sie schon auf dem Hochsitz und wartet. Seit fünf Jahren ist Ramona Sonnenschein als Jägerin unterwegs.
+
Es ist still im Wald. Während andere Menschen noch schlafen, sitzt sie schon auf dem Hochsitz und wartet. Seit fünf Jahren ist Ramona Sonnenschein als Jägerin unterwegs.

Jagen ist fester Bestandteil von Natur- und Umweltschutz und nicht bloß Tiere umballern, wie früher oft mokiert wurde.

Es ist still im Wald. Während andere Menschen noch schlafen, sitzt sie schon auf dem Hochsitz und wartet. Seit fünf Jahren ist Ramona Sonnenschein als Jägerin unterwegs, betreut ein festes Gebiet von knapp 3.000 Hektar – das sind umgerechnet 4.201 Fußballfelder.

Zu ihren Aufgaben gehört nicht nur der Abschuss von Wild, sondern auch die Hege und Pflege des Waldes. „Im Sommer sind wir fast jeden Tag draußen unterwegs. Im Winter immer dann, wenn die Truhe leer ist. Doch bei der Jagd geht es um weit mehr, als um den Abschuss von Tieren. Es ist gelebter Umweltschutz, denn wir helfen, Wildschäden in Wald und Feld zu minimieren und bei der Ausbreitung von Tierseuchen wie beispielsweise der Afrikanischen Schweinepest einzugreifen. “

Den ganzen Artikel aus unserem 34 MAGAZIN gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Eine Nacht, die vieles veränderte: Sanie Rexhepi aus Kassel startet mit Hip Hop Song "Nikes" durch

Die 24-jährige Lehramtsstudentin könnte damit schon bald zum nächsten Musik-Export Schlager werden. Und bekannten Kasseler Künstlern wie Lea oder Milky Chance folgen.
Eine Nacht, die vieles veränderte: Sanie Rexhepi aus Kassel startet mit Hip Hop Song "Nikes" durch

Fahrt im Rausch: Mit 100 km/h durch die Stadt - den Führerschein hatte der 48-Jährige bereits die Nacht zuvor verloren

Die Beamten erkannten den polizeibekannten Mann mit seinem auffälligen Sportwagen sofort
Fahrt im Rausch: Mit 100 km/h durch die Stadt - den Führerschein hatte der 48-Jährige bereits die Nacht zuvor verloren

Kassel plant Rathaus-Umzug in Sparkassen-Bau

Schon im Jahr 2013 hatte der Kasseler Magistrat einen Mietvertrag für das sogenannte „technische Rathaus“ beschlossen: Damals sollte es nach der denkmalgerechten …
Kassel plant Rathaus-Umzug in Sparkassen-Bau

Angriff auf Edertalsperre: Auch Kassel stand unter Wasser

Nachdem die letzten Bombenangriffe schon Monate zurück lagen, wurde in der Nacht zum 17. Mai 1943 die Edertalsperre angegriffen. Auch Kassel stand unter Wasser.
Angriff auf Edertalsperre: Auch Kassel stand unter Wasser

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.