Gerling-Truppe gewinnt 12. Festival der Artisten

Flic Flac, Gerling-Truppe
1 von 9
Die Gerling-Truppe gewann den ersten Preis beim Festival der Artisten.
Flic Flac, Gerling-Truppe
2 von 9
Die Gerling-Truppe gewann den ersten Preis beim Festival der Artisten.
Flic Flac, Gerling-Truppe
3 von 9
Die Gerling-Truppe gewann den ersten Preis beim Festival der Artisten.
Flic Flac, Gerling-Truppe
4 von 9
Die Gerling-Truppe gewann den ersten Preis beim Festival der Artisten.
Flic Flac, Gerling-Truppe
5 von 9
Die Gerling-Truppe gewann den ersten Preis beim Festival der Artisten.
Flic Flac, Gerling-Truppe
6 von 9
Die Gerling-Truppe gewann den ersten Preis beim Festival der Artisten.
Flic Flac, Gerling-Truppe
7 von 9
Die Gerling-Truppe gewann den ersten Preis beim Festival der Artisten.
Flic Flac, Gerling-Truppe
8 von 9
Die Gerling-Truppe gewann den ersten Preis beim Festival der Artisten.

Flic Flac: Hochseil-Artisten aus Kolumbien und Peru begeisterten Kasseler Publikum

Kassel Die Gerling Truppe hat das 12. Festival der Artisten gewonnen. Mit der Preisverleihung endet am gestrigen Sonntag die dreiwöchige Flic Flac Show auf dem Kasseler Friederichsplatz. Die hatte trotz der Corona-Auflagen stattgefunden, allerdings um eine Woche verkürzt. Wegen der Corona-Vorsichtsmaßnahmen konnten statt 1.300 Menschen anfangs nur 350 Personen ins Zelt, ab dem 28. Dezember sogar nur noch 250.

Flic Flac-Pressesprecher Martin Krockauer nach der letzten Vorführung: „Obwohl nur 5.770 Zuschauer das Festival gesehen haben sind wir trotzdem zufrieden. Nach der letzten Vorführung haben wir den Abschluss mit einer kleinen Party gefeiert.“

Die letzte Vorführung war nochmal ein Highlight. Sie endete am gestrigen Sonntag mit der Siegerehrung des „Festivals der Artisten“. Das Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro – gesponsert Ticketanbieter Reservix – ging an die Gerling Truppe, acht Frauen und Männer aus Peru und Kolumbien, die das Kasseler Publikum in elf Meter Höhe mit ihrem Können begeisterten. Höhepunkt war dabei eine dreistöckige Menschenpyramide.

10.000 Euro (vom Autohaus Glinicke) für den zweiten Platz gingen an die Gruppe Douglas – vier Artisten, die das Publikum auf dem doppelten Todesrad in Atem hielten.

Und 5.000 Euro (gesponsert von der HNA) für den dritten Platz blieben in der Region: Es gewann der Showpilot Daniel Golla aus Söhrewald.

Freuen konnten sich aber alle Künstler. Auch wenn nur 5.770 Zuschauer statt wie beispielsweise 2019 64.000 Zuschauer kommen konnten: „Alle Künstler haben trotzdem ihre volle Gage bekommen“, bestätigte Pressesprecher Martin Krockauer.

Rubriklistenbild: © Harry Soremski

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Bachelor-Kandidatin Franziska Temme aus Kassel wirbt für Neonazi-Marke: „War ein großer Fehler“
Kassel

Bachelor-Kandidatin Franziska Temme aus Kassel wirbt für Neonazi-Marke: „War ein großer Fehler“

Bei RTL sucht sie ab Mittwoch ihren Traummann, doch schon vor der ersten Sendung gibt es Wirbel um die Kasseler Bachelor-Kandidatin Franziska Temme. Diese hatte mit …
Bachelor-Kandidatin Franziska Temme aus Kassel wirbt für Neonazi-Marke: „War ein großer Fehler“
Kasseler Uni-Gebäude geräumt: Bombendrohung gegen Stadtverordnetenversammlung
Kassel

Kasseler Uni-Gebäude geräumt: Bombendrohung gegen Stadtverordnetenversammlung

Ob die E-mail wirklich von Anhängern der Querdenker und Gegner der Corona-Maßnahmen verschickt worden ist, ist unklar.
Kasseler Uni-Gebäude geräumt: Bombendrohung gegen Stadtverordnetenversammlung
Nach Einbruch in Gaststätte: Betrunkener Täter macht es sich mit erbeutetem Wein in Gartenlaube gemütlich
Kassel

Nach Einbruch in Gaststätte: Betrunkener Täter macht es sich mit erbeutetem Wein in Gartenlaube gemütlich

Ein Atemalkoholtest ergab, dass der Einbrecher rund 2 Promille intus hatte.
Nach Einbruch in Gaststätte: Betrunkener Täter macht es sich mit erbeutetem Wein in Gartenlaube gemütlich
Sperrung ab Donnerstag: Vorarbeiten für Großbaustelle an den „Drei Brücken“ beginnen
Kassel

Sperrung ab Donnerstag: Vorarbeiten für Großbaustelle an den „Drei Brücken“ beginnen

Für die Erneuerung der „Drei Brücken“ über die Wolfhager Straße in Kassel wird es erstmals am Donnerstag zu deutlichen Einschränkungen im Verkehrsablauf kommen.
Sperrung ab Donnerstag: Vorarbeiten für Großbaustelle an den „Drei Brücken“ beginnen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.