Gescheiterter Raub: Hilferufe schlagen Täter in die Flucht

Am Sonntag hat ein Unbekannter versucht, einer 77-Jährigen die Geldbörse zu rauben. Durch Hilferufe des Opfers wurde der Täter samt Begleitung in die Flucht geschlagen.

Kassel. Ein bislang unbekannter Täter hat am Sonntagabend vor dem Marienkrankenhaus in Kassel-Rothenditmold versucht, einer 77 Jahre alten Frau aus Kassel die Geldbörse zu rauben. Als das Opfer um Hilfe schrie und dadurch Passanten auf die Tat aufmerksam wurden, ergriff der mit einem roten Kapuzenpullover bekleidete Unbekannte in Begleitung einer bislang ebenfalls unbekannten Frau die Flucht. Die Polizei ist nun auf der Suche nach Zeugen, denen gestern Abend in Rothenditmold möglicherweise ein solches Pärchen aufgefallen ist und die Hinweise auf den Täter oder seine Begleiterin geben können.

Wie die 77-Jährige später gegenüber der Polizei angab, war sie gegen 21.30 Uhr zu ihrem Auto gegangen, das sie auf dem Parkstreifen unmittelbar vor dem Marienkrankenhaus in der Marburger Straße abgestellt hatte. Direkt an ihrem Wagen habe sie plötzlich von hinten ein Mann an beiden Schultern gepackt und bedrohlich die Herausgabe ihrer Geldbörse gefordert. Als sie laut schrie und dadurch die Passanten zu Hilfe kamen, habe der Unbekannte sie losgelassen und sei gemeinsam mit der Frau, die während alldem in der Nähe gestanden hatte, in Richtung Wiener Straße geflüchtet. Einer der Helfer hatte daraufhin über den Notruf 110 die Polizei alarmiert. Die sofort eingeleitete Fahndung nach dem flüchtigen Pärchen verlief anschließend ohne Erfolg.

Bislang liegt nur zu dem Mann eine genauere Personenbeschreibung vor:

- circa 30 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß, schlank, gepflegt, sprach Deutsch, mitteleuropäisches Äußeres, trug roten Kapuzenpullover

Die Ermittler des Kommissariats 35 der Kasseler Kripo bitten Zeugen, die Hinweise auf den Täter oder seine Begleiterin, die nicht näher beschrieben werden konnte, geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Rubriklistenbild: © bluedesign - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Autobahn 44: Fahrzeugbrand und Unfall am Stauende sorgen für erhebliche Behinderungen Richtung Dortmund

Sehr viel Geduld benötigen am heutigen Montag Verkehrsteilnehmer, die in Nordhessen auf der Autobahn 44 in Richtung Dortmund unterwegs sind.
Autobahn 44: Fahrzeugbrand und Unfall am Stauende sorgen für erhebliche Behinderungen Richtung Dortmund

Treffpunkt des Sommers: Kasseler Kulturzelt eröffnet

Der Auftakt-Act für die diesjährige Kulturzelt-Saison war natürlich wieder fein gewählt und entsprach so komplett dem musikalischen Konzept größter Vielfalt, dass die …
Treffpunkt des Sommers: Kasseler Kulturzelt eröffnet

Auto überschlägt sich nach Auffahrunfall: Drei Verletzte und 20.000 Euro Sachschaden

Am gestrigen Sonntagmorgen kam es auf der Rasenallee in Kassel-Harleshausen zu einem Auffahrunfall, bei dem sich der auffahrende Pkw anschließend überschlug und auf der …
Auto überschlägt sich nach Auffahrunfall: Drei Verletzte und 20.000 Euro Sachschaden

Nach Vollsperrung der A7 wegen Alleinunfall: Verkehr läuft zweispurig

Bei einem Unfall auf der A 7 in Fahrtrichtung Norden, der sich gegen 10 Uhr in Höhe der Landesgrenze zu Niedersachsen ereignete, handelt es sich um einen Alleinunfall.
Nach Vollsperrung der A7 wegen Alleinunfall: Verkehr läuft zweispurig

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.