Geschwindigkeitskontrollen nach den Osterferien: Vier Fahrer erwarten Bußgelder

Die führte gemeinsam mit der Gemeinde Kaufungen am Montag zum Schulbeginn nach den Osterferien Geschwindigkeitsmessungen an mehreren Schulen in Stadt und Landkreis Kassel durch.

Stadt und Landkreis Kassel. Von 1.588 gemessenen Fahrzeugen hielten sich 118 Fahrer nicht an die dort jeweils vorgeschriebenen 30 km/h. Die Überschreitungsrate fällt mit 7,4 Prozent etwas höher aus, als bei den letzten vergleichbaren Messungen zum Schulstart nach den Winterferien im Januar dieses Jahres, bei denen nur 6,5 Prozent zu schnell waren. Erfreulich am Montag war mit Blick auf die Verkehrssicherheit, dass es sich in fast allen Fällen um geringere Verstöße handelte. Nur vier Fahrer, die mit 51 km/h oder mehr gemessen wurden, erwarten nun Bußgelder von 80 oder 100 Euro sowie ein Punkt in Flensburg. Tempoüberschreitungen von mehr als 30 km/h zu schnell, die Fahrverbote zur Folge haben, waren nicht festgestellt worden.

Polizei und Gemeinde Kaufungen hatten, in der Zeit zwischen 7 und 13.30 Uhr, die Geschwindigkeit von Verkehrsteilnehmern an der Grundschule in Niederkaufungen, der Erich-Kästner-Schule in Baunatal, der Regenbogenschule in Lohfelden sowie der Waldorfschule in Kassel-Bad Wilhelmshöhe überprüft. In Kaufungen fuhren 46 von 423 Fahrzeuge zu schnell durch die Messstelle, der Höchstwert lag hier noch im Verwarngeldbereich von 35 Euro bei 44 km/h. In Baunatal blitzte es bei 40 von 603 Autofahrern. Zwei dieser Fahrer waren mit mehr als 51 km/h unterwegs, der Höchstwert lag bei Tempo 59. In Lohfelden stellten die Mitarbeiter des Radarkommandos acht Verstöße bei 367 Fahrzeugen fest. Hier erwartet einen mit 55 km/h geblitzten Autofahrer ein Bußgeld und ein Punkt. In Kassel waren 24 von 195 Autofahrern mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Auch an dieser Schule war nur ein Fahrer im Bußgeldbereich, mit 51 km/h, gemessen worden.

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kasseler Innenstadt: Autofahrer ließ Schlüssel stecken- Dieb nutzte Gelegenheit

Kurios: Der Tatverdächtige hatte überhaupt keinen Führerschein
Kasseler Innenstadt: Autofahrer ließ Schlüssel stecken- Dieb nutzte Gelegenheit

Kassel: Verursacher meldet reumütig Unfall - Eigentümer von BMW SUV mit beschädigter Stoßstange gesucht

Es soll sich um einen silbernen BMW SUV gehandelt haben, der an der vorderen Stoßstange beschädigt wurde
Kassel: Verursacher meldet reumütig Unfall - Eigentümer von BMW SUV mit beschädigter Stoßstange gesucht

Kassel: Dachgeschosswohnung nach Brand unbewohnbar

Nach ersten Ermittlungen an der Brandstelle könnte ein technischer Defekt im Bereich einer Gastherme brandursächlich gewesen sein.
Kassel: Dachgeschosswohnung nach Brand unbewohnbar

Wegen Corona: "Ich kann das nicht mehr zahlen"

Wer infolge der Corona-Pandemie in Zahlungsschwierigkeiten gerät, kann von April bis Juni 2020 bei seinen Vertragspartnern eine Stundung seiner laufenden …
Wegen Corona: "Ich kann das nicht mehr zahlen"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.