Geschwindigkeitskontrollen: Viele fuhren zu schnell

Am Donnerstagvormittag führte die Kasseler Polizei im Stadtteil Kirchditmold Geschwindigkeitskontrollen durch. Viele Autofahrer fuhren zu schnell.

Kassel. Die Kasseler Polizei führte am Donnerstagvormittag Geschwindigkeitsmessungen in der Loßbergstraße in Kassel zur Steigerung der Verkehrssicherheit und auch aufgrund von Beschwerden über zu schnelles Fahren aus der Bevölkerung durch. In der Zeit von 7 bis 11.15 Uhr überprüfte sie das Tempo der in Richtung Teichstraße fahrenden Verkehrsteilnehmer - 30 Kilometer pro Stunde ist dort die zulässige Höchstgeschwindigkeit. 2.502 Fahrzeuge fuhren in dieser Zeit durch die Messstelle, 456 und damit ein vergleichsweise hoher Anteil von rund 18 Prozent waren zu schnell unterwegs. 431 Fahrer müssen nun mit Vewarngeldern bis 35 Euro rechnen. Sie waren mit Geschwindigkeiten zwischen 35 und 50 km/h gemessen worden. 25 Fahrer erwartet nun ein Bußgeld ab 80 Euro, da sie mit mehr als 21 km/h "geblitzt" worden waren. Die am heutigen Morgen in der Loßbergstraße festgestellte Höchstgeschwindigkeit betrug 63 Stundenkilometer.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fünffensterstraße ist noch bis etwa 9 Uhr gesperrt

Die Fünffensterstraße in Kassel bleibt bis etwa 9 Uhr gesperrt, da Öl auf der Fahrbahn ist
Fünffensterstraße ist noch bis etwa 9 Uhr gesperrt

Unbekannter Fahrer kracht in geparkten Audi A 6 und flüchtet

Die Besitzerin des Autos hatte es noch krachen hören. Als sie bei ihrem Auto war, war der Verursacher bereits über alle Berge.
Unbekannter Fahrer kracht in geparkten Audi A 6 und flüchtet

Zwei Müllberge: Unbekannte laden Autoreifen und Abfall im Habichtswald ab

Ein Wanderer entdeckte im Habichtswald am Mittwochabend zwei große Müllhaufen. Die Polizei hofft nun auf Hinweise zu den Umweltverschmutzern.
Zwei Müllberge: Unbekannte laden Autoreifen und Abfall im Habichtswald ab

Klau-Tour zweier Jugendlicher durch sieben Geschäfte endet mit Festnahme

Die beiden 16-Jährigen wurden am Mittwochabend von einem Ladendetektiv erwischt und schließlich festgenommen.
Klau-Tour zweier Jugendlicher durch sieben Geschäfte endet mit Festnahme

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.